Zuschauer feiern Musical „Das ist Wahnsinn!“

Liebe, Hits und Partystimmung

+
Das Ensemble des Musicals „Das ist Wahsinn!“ bescherte den begeisterten Zuschauern am Dienstag im Metropol-Theater einen unterhaltsamen Abend. Um bei der Show Spaß zu haben, muss man kein Wolfgang-Petry-Fan sein, aber Schlager und Partystimmung mögen.

Bremen - Von Martin Kowalewski. Party in der Bar „Whiskey Bill“. Tobi (Jendrik Sigwart) und seine Band „Screamers“ rocken die Hütte und zeigen gleich Lokalkolorit mit „Ihr seid das Ruhrgebiet“. Tobi erobert einen Laufsteg aus aufgestellten Stühlen. Die jungen Besucher der Bar tanzen wild. Feierabend im Ruhrpott.

1.400 begeisterte Besucher sehen am Dienstagabend die Bremen-Premiere des Musicals „Das ist Wahnsinn!“ im ausverkauften Metropol-Theater. Im Mittelpunkt: die großen Hits von Wolfgang Petry, verknüpft mit einer unterhaltsamen Handlung rund Liebe und Freundschaft. Das „Whiskey Bill“ sieht für eine Kneipe sehr ungewohnt aus. 

Die Bar ist eine umgedrehte Lkw-Zugmaschine. Die Band spielt auf einem Lkw-Anhänger. Die Fans der „Screamers“ sind begeistert, allerdings nicht Tobis Vater Karsten (Markus Dietz) am Tresen. Er selbst war ein wenig erfolgreicher Musiker, ist heute Schrotthändler und findet vor allem eins wichtig: Sohnemann soll was Ordentliches lernen. 

Ein Mann der Tat: Peter (Enrico De Pieri) hilft Hotelbesitzerin Jessica (Carina Sandhaus).

Noch verärgerter ist Papa, als Tobi mit seiner Band daheim mit dem Song „Geil, geil, geil“ feiert, dass die „Screamers“ für Bahia del Sol gebucht wurden. Zweiter Handlungsort ist Papas Schrottplatz. Im Hintergrund erinnern zwei große Förderräder an den Ruhrpott. Szeneriewechsel zu einem anderen Paar. Fuhrunternehmer Peter (Enrico de Pieri), fährt zunächst ein neues Dixi-Klo um und vergisst seinen 20. Hochzeitstag. Seine Frau Sabine (Christina Brenner) hat einen Wunsch frei: Sie will die Scheidung. Beide singen „Tu’s doch“ im Duett. Viel Schmerz ist im Spiel. 

Der Text ist geschickt aufgeteilt. „Ich weiß schon nicht mehr, woran ich wirklich bei Dir bin. Du willst bei mir sein und gleichzeitig gehen“, singt Sabine. Eher verdutzt und außerhalb des Songtextes stößt Peter hervor: „Ich will nicht, ich muss.“ Auf Peter wartet noch ein anderer Tiefschlag: Sabine hat ihn betrogen. Er braucht seinen besten Freund zum Reden: Wolf (Mischa Mang), Betreiber des „Whiskey Bill“. Der empfängt ihn warmherzig und singend: „Komm‘ herein und setz‘ Dich erstmal hin und sag‘ nichts, bis ich zu Ende bin.“ 

Petry-Fans wissen sofort, es beginnt „Jeder Freund ist auch ein Mann“. Ist Wolf der Lover? Der generell eher etwas ruppige Peter rastet richtig aus mit „Der Himmel brennt“. Mit unbändiger Kraft singend, sorgt er dafür, dass es wirklich brennt: Er zündet das neue Dixi-Klo an, Nebel hüllt die Bühne ein. Fans wissen: Zu Beginn seiner gut 40-jährigen Karriere soll Wolle Petry immer wieder die Klos für seine Fans auf Sauberkeit kontrolliert haben. Peter lässt sich nach dem Ausbruch in einer Therapie-Gruppe helfen. 

Die Männer sitzen auf großen Bällen bei einer Therapeutin (Jessica Rühle). Sie stellt ihn vor: „Ihm ist die Frau weggelaufen, wahrscheinlich, weil er sie schlecht behandelt hat.“ Bei Peter regt sich Widerstand. „Wir sehen, er ist noch in der Verneinungsphase“, sagt die Therapeutin. Schließlich treffen sich alle in Bahia del Sol – mit dem passenden Urlaubsflair. Bunte Kleidung herrscht vor. 

Tobi ist mit seiner neuen Flamme Gianna (Dorina Garuci) in Papas Auto abgehauen. Karsten wird von Ehefrau Gabi (Jessica Kessler) gedrängt, seinem Sohn zu folgen. Peter hat in einem Telefonat mit Sabine rausgefunden, dass diese sich dort auch einfinden will. Wolf trifft dort seine Jugendliebe und heutige Hotelbesitzerin Jessica (Carina Sandhaus). Beide hat vor 20 Jahren ein Missverständnis getrennt. Peter sagt: „Ich bin ein Mann. Seit wann machen wir Männer beim ersten Mal alles richtig?“ 

Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater

Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski
Musical „Das ist Wahnsinn“ im Bremer Metropol-Theater
Die 1400 Zuschauer waren restlos begeistert von der bunten Show. © Mediengruppe Kreiszeitung/Martin Kowalewski

Das Publikum lacht am Abend viel und spendet immer wieder Szenenapplaus. Es gibt noch viel Trubel im Süden und viele Petry-Hits, mehrfach in Duetten, bis die Liebenden zusammenfinden. Natürlich bekommen die begeisterten Zuschauer Hits wie „Wahnsinn“, „Jessica“ und „Gianna“ zu hören. Die Songs sind zum Teil anders arrangiert. Die Schauspieler überzeugen stimmlich, die Band ist stets präsent, das Ensemble zeigt gekonnte Tanzeinlagen. Carina Sandhaus alias Jessica erzählt nach der Show im Interview von harter Arbeit bei der Übertragung der Petry-Songs in Duette. „Wir mussten ganz schön basteln, um die Stimmen in einer neuen Tonart zusammenzubekommen“, sagt sie.

Info Musical „Das ist Wahnsinn!“

Das Musical „Das ist Wahnsinn!“ ist bis Sonntag, 21. April, im Metropol-Theater (Richtweg 7) zu sehen. Am Mittwoch und Donnerstag beginnt die Show um 20 Uhr, Karfreitag um 21 Uhr, Sonnabend um 15 und 20 Uhr, Ostersonntag um 14.30 und 19 Uhr. Eintritt: etwa 80 bis 90 Euro. Resttickets gibt es in den Geschäftsstellen unserer Zeitung. Insgesamt werden gut 9 000 Besucher erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bus verunglückt auf A9 - Viele Verletzte und ein Toter

Bus verunglückt auf A9 - Viele Verletzte und ein Toter

„Ein Pizarro-Tor vom VAR überprüfen zu lassen ist Gotteslästerung“: Die Netzreaktionen zu #SVWRBL

„Ein Pizarro-Tor vom VAR überprüfen zu lassen ist Gotteslästerung“: Die Netzreaktionen zu #SVWRBL

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

DJ Bobo liefert Show-Spektakel in der Bremer Stadthalle

DJ Bobo liefert Show-Spektakel in der Bremer Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Der Strahlemann aus dem Boboversum

Der Strahlemann aus dem Boboversum

Protestaktion gegen AfD läuft in Bremen aus dem Ruder - Anzeige wegen Hitlergruß

Protestaktion gegen AfD läuft in Bremen aus dem Ruder - Anzeige wegen Hitlergruß

Noch vor Erstflug: Ferienflieger Sundair bekennt sich zum Bremer Flughafen

Noch vor Erstflug: Ferienflieger Sundair bekennt sich zum Bremer Flughafen

Drogensünder im Visier: Polizei zieht 116 Fahrer aus dem Verkehr

Drogensünder im Visier: Polizei zieht 116 Fahrer aus dem Verkehr

Kommentare