Erneute Sichtungen wahrscheinlich

„Leuchtende Wolken“ am Bremer Nachthimmel

+

Bremen - Ein seltenes Naturschauspiel zeigte sich in der Nacht zu Montag über Bremen und Bremerhaven. Zu sehen waren sogenannte „Leuchtende Nachtwolken“, auch NLC-Wolken genannt.

Diplom-Meteorologe Michael Theusner vom Klimahaus in Bremerhaven erklärt das Phänomen: „Sie befinden sich so weit oben in der Atmosphäre, dass sie praktisch die ganze Nacht von der Sonne angeleuchtet werden.“ In der Mesosphäre in rund 85 Kilometern Höhe bilden sie sich in der extrem dünnen Luft bei Temperaturen, die unter minus 120 Grad Celsius liegen müssen, damit der wenige Wasserdampf zu Eiskristallen gefriert. 

In den kommenden Nächten bestünden wieder gute Aussichten für das Himmelsphänomen, das nur im Sommer etwa zwischen dem 45. und 65. Breitengrad zu sehen ist. Vor allem ab einer Stunde nach Sonnenuntergang bis eine Stunde vor Sonnenaufgang, erklärt Theusner. Bremen liegt ungefähr auf Breitengrad 53.

vr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

Friedens-Buddha in Botanika: Kein Platz für negative Energie

Friedens-Buddha in Botanika: Kein Platz für negative Energie

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Zeremonie für Friedenssymbol des Dalai Lama in der Botanika

Zeremonie für Friedenssymbol des Dalai Lama in der Botanika

Kommentare