Lesung: Neuer Roman von Betty Kolodzy

Leben mit Glühlampen

+
Im Handsiebdruckverfahren hergestellt: Blick in ein Künstlerbuch von Betie Pankoke.

Von Thomas Kuzaj. Literatur: Glühlampen spielen eine besondere Rolle im neuen Roman der Bremer Schriftstellerin Betty Kolodzy. Soziales Engagement ist ein weiteres Thema. Und die Darstellung dieses (bisweilen auch vermeintlichen) Engagements in elektronischen Medien und sozialen Netzwerken.

Literatur: Glühlampen spielen eine besondere Rolle im neuen Roman der Bremer Schriftstellerin Betty Kolodzy. Soziales Engagement ist ein weiteres Thema. Und die Darstellung dieses (bisweilen auch vermeintlichen) Engagements in elektronischen Medien und sozialen Netzwerken.

„Lux und Leben“ (Verlag: Michason & May, Frankfurt; 185 Seiten, Preis: 14,90 Euro) dreht sich um das Leben der Bewohner einer betreuten Wohngemeinschaft. Die WG ist in der Villa eines prominenten Bankers untergekommen. Erzählt wird aus der Perspektive der Bewohnerin Emelie, deren besondere Leidenschaft die guten, alten, klassischen Glühlampen sind. Lux? Luxus? „Für mich beziffert sich das Glück in Watt“, sagt sie. Emelie liebt sie einfach, die Glühlampen, aber bald stellt das Leben sie vor ganz ungeahnte und neue Herausforderungen – die Wohngemeinschaft soll die Villa räumen.

Das führt zu manchen Verwicklungen, und vor allem führt es zu überraschenden Wendungen – und das buchstäblich bis zum Schluss. Kolodzy findet dabei schöne Bilder für ihre Geschichte – nicht allein die Sammlung unbenutzter Glühlampen im Schrank ist so ein Bild, auch die der WG-Welt entgegengesetzte Freiheit des Schmetterlings zählt dazu. Kolodzy hat zudem ein feines Gespür für die Wendungen und Überraschungen, die das Leben so bereithalten kann. Ihre Heldin Emelie, die durchaus ihre Schwierigkeiten mit der „Welt da draußen“ hat, sieht es so: „Ich mag zerfurchte Gesichter. Sie strahlen Eigensinn aus in einer Welt, in der alles durchdesignt ist und aseptisch.“

Betty Kolodzy („Istanbul Walking“), die mit einem Auszug aus „Lux und Leben“ und dem Exposé für das Buch das „Bremer Autorenstipendium“ gewonnen hatte, liest heute, Donnerstag, aus ihrem neuen Roman – und zwar um 19.30 Uhr bei Angelika und Klaus Plückebaum, sprich: bei Leuwer (Am Wall 171).

Künstlerbücher

in der Bibliothek

Kunst: Im Zusammenhang mit dem „Welttag des Buchs“ am 23. April zeigt die Zentralbibliothek im früheren Polizeihaus (Am Wall) Künstlerbücher, die aus Bremen stammen.

„Dabei handelt es sich um Unikate und kleine Editionen, die zwischen Buch und Objekt angesiedelt sind“, sagt ein Sprecher der Bibliothek. „Der größte Teil der Künstlerbücher stammt aus der Privatsammlung der Bremer Künstlerin Marikke Heinz-Hoek, die auch eine fotografische Dokumentation der Werke präsentiert.“ Bei der Vernissage am Dienstag, 21. April, gibt – nach der Begrüßung durch Guntram Schwotzer (Stadtbibliothek) – Anne Thurmann-Jajes vom Zentrum für Künstlerpublikationen in der Weserburg eine Einführung. Beginn ist um 19 Uhr. Die Ausstellung dauert anschließend bis zum 20. Juni.

„Künstlerbücher verbinden als eigenständiges Medium Malerei, Zeichnung, Fotografie, Collage und Text“, heißt es in einer Vorschau. „So entstehen originelle und unkonventionelle Ergebnisse.“

Zu sehen sind – unter anderem – Künstlerbücher von Constantin Jaxy und Irmgard Dahms, Eberhard Syring und Anne Baisch, Betie Pankoke und Edith Pundt, Gertrud Schleising, Horst Königstein und Gisela Winter.

Musik: Die für Mittwoch, 22. April, und Freitag, 24. April, geplanten Konzerte des spanischen Pianisten José Luis Nieto im Kultursaal des Instituto Cervantes (Schwachhauser Ring) sind aus „gesundheitlichen Gründen“ abgesagt worden. Das teilte das Instituto Cervantes gestern mit.

www.bettykolodzy.de

www.michason.de/lux

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Tricks, Kraft und Körpereinsatz

Tricks, Kraft und Körpereinsatz

Drei Verletzte bei Brand in Bremerhaven

Drei Verletzte bei Brand in Bremerhaven

Polizei entdeckt Interessantes in der Unterhose eines Autofahrers

Polizei entdeckt Interessantes in der Unterhose eines Autofahrers

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

Kommentare