Leckere Bescherung für die Dreptefarm-Esel

Leckere Bescherung für die Dreptefarm-Esel

+
Leckere Bescherung für die Dreptefarm-Esel

Zur großen Eselbescherung samt Fütterungsrunde bei den alten Haustierrassen lädt das Schullandheim Dreptefarm des Naturschutzbunds (Nabu) Bremen für heute, Mittwoch, nach Wulsbüttel ein. Ab 11 Uhr „darf ausnahmsweise auch Mitgebrachtes verfüttert werden“, sagt Nabu-Geschäftsführer Sönke Hofmann.

Zur großen Eselbescherung samt Fütterungsrunde bei den alten Haustierrassen lädt das Schullandheim Dreptefarm des Naturschutzbunds (Nabu) Bremen für heute, Mittwoch, nach Wulsbüttel ein. Allerdings dürfen die Esel auf keinen Fall Brot bekommen, die Ziegen und Schafe allerdings schon. „Für alle Fälle hält die Dreptefarm genügend gesunde Leckereien für die Tiere bereit, so dass alle Besucher einmal füttern und streicheln können“, heißt es. Und wer den Tieren dauerhaft helfen möchte, kann auch eine Farmtierpatenschaft abschließen. Mit dieser Dauerspende werden ausschließlich Futter- und Tierarztkosten der alten vom Aussterben bedrohten Haustierrassen gedeckt. Der Nabu wird auch beschert: Von der Veolia-Stiftung gibt es einen Scheck über 6000 € Euro. „Das ist ein tolles Weihnachtsgeschenk für unser Heim“, sagt Hofmann.

Foto: Nabu

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Überschwemmung führt Polizei zu 427 Cannabis-Pflanzen

Überschwemmung führt Polizei zu 427 Cannabis-Pflanzen

Nach Spiel gegen Werder: Unbekannte rauben BVB-Fan aus

Nach Spiel gegen Werder: Unbekannte rauben BVB-Fan aus

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Kommentare