33-Jährige in Lebensgefahr

An Haltestelle Leibnizplatz: Auto erfasst Fußgängerin

Bremen - Bei einem Unfall am Leibnizplatz in der Bremer Neustadt ist am Mittwochmorgen eine Fußgängerin von einem Auto erfasst worden. Sie wurde lebensgefährlich verletzt.

Laut einer Polizeimeldung wollte die 33-jährige Frau gegen 7.40 Uhr die die die Friedrich-Ebert-Straße an der Ecke Neustadtswall/Leibnizplatz überqueren.

Die 33-Jährige wollte zur Haltestelle am Leibnizplatz zu gelangen, heißt es in der Meldung. Ein 43-jähriger Skoda-Fahrer fuhr zu diesem Zeitpunkt stadteinwärts, sah die Fußgängerin zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. 

Das Fahrzeug erfasste die 33-Jährige. Sie wurde in eine Klinik eingeliefert. An der viel befahrenen Kreuzung wurde der Auto- und Straßenbahnverkehr behindert.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kinderkonzert in Verden

Kinderkonzert in Verden

So können Senioren ihre Fähigkeiten hinterm Steuer testen

So können Senioren ihre Fähigkeiten hinterm Steuer testen

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen mutmaßliche Serien-Steineleger: Heimtückische Neugier

Prozess gegen mutmaßliche Serien-Steineleger: Heimtückische Neugier

Autobrand greift auf Hausfassade über: Bewohner evakuiert

Autobrand greift auf Hausfassade über: Bewohner evakuiert

Kraftsport am Limit: Bremer Student möchte Weltmeister werden

Kraftsport am Limit: Bremer Student möchte Weltmeister werden

Maike Schaefer gewinnt Urwahl bei den Grünen

Maike Schaefer gewinnt Urwahl bei den Grünen

Kommentare