33-Jährige in Lebensgefahr

An Haltestelle Leibnizplatz: Auto erfasst Fußgängerin

Bremen - Bei einem Unfall am Leibnizplatz in der Bremer Neustadt ist am Mittwochmorgen eine Fußgängerin von einem Auto erfasst worden. Sie wurde lebensgefährlich verletzt.

Laut einer Polizeimeldung wollte die 33-jährige Frau gegen 7.40 Uhr die die die Friedrich-Ebert-Straße an der Ecke Neustadtswall/Leibnizplatz überqueren.

Die 33-Jährige wollte zur Haltestelle am Leibnizplatz zu gelangen, heißt es in der Meldung. Ein 43-jähriger Skoda-Fahrer fuhr zu diesem Zeitpunkt stadteinwärts, sah die Fußgängerin zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. 

Das Fahrzeug erfasste die 33-Jährige. Sie wurde in eine Klinik eingeliefert. An der viel befahrenen Kreuzung wurde der Auto- und Straßenbahnverkehr behindert.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Fotostrecke BVB vs. Werder: Liebe für Sahin und Kohfeldt on fire

Fotostrecke BVB vs. Werder: Liebe für Sahin und Kohfeldt on fire

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Meistgelesene Artikel

Trauer im Zoo am Meer: Eisbärenjunge kurz nach Geburt tot 

Trauer im Zoo am Meer: Eisbärenjunge kurz nach Geburt tot 

Landgericht verurteilt Angeklagte: Haftstrafen für Steineleger

Landgericht verurteilt Angeklagte: Haftstrafen für Steineleger

Doku-Drama „Die Affäre Borgward“: Interview mit Schauspieler André Mann

Doku-Drama „Die Affäre Borgward“: Interview mit Schauspieler André Mann

Steine auf Straßen gelegt - Staatsanwaltschaft fordert Haftstrafen

Steine auf Straßen gelegt - Staatsanwaltschaft fordert Haftstrafen

Kommentare