33-Jährige in Lebensgefahr

An Haltestelle Leibnizplatz: Auto erfasst Fußgängerin

Bremen - Bei einem Unfall am Leibnizplatz in der Bremer Neustadt ist am Mittwochmorgen eine Fußgängerin von einem Auto erfasst worden. Sie wurde lebensgefährlich verletzt.

Laut einer Polizeimeldung wollte die 33-jährige Frau gegen 7.40 Uhr die die die Friedrich-Ebert-Straße an der Ecke Neustadtswall/Leibnizplatz überqueren.

Die 33-Jährige wollte zur Haltestelle am Leibnizplatz zu gelangen, heißt es in der Meldung. Ein 43-jähriger Skoda-Fahrer fuhr zu diesem Zeitpunkt stadteinwärts, sah die Fußgängerin zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. 

Das Fahrzeug erfasste die 33-Jährige. Sie wurde in eine Klinik eingeliefert. An der viel befahrenen Kreuzung wurde der Auto- und Straßenbahnverkehr behindert.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Autositze werden immer gesünder

Autositze werden immer gesünder

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Meistgelesene Artikel

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Kommentare