10.000 Euro Schaden

Lastwagen reißt Oberleitung in Bremen ab 

+

Bremen - Ein mit einem Kran auf der Ladefläche beladener Lastwagen riss am Dienstag in Horn-Lehe die Oberleitung der Straßenbahn ab. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, teilt die Polizei mit. 

Ein 53 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Friesoythe lud an einer Baustelle einen Kran auf die Ladefläche seines Lasters. Im Eifer der Hektik vergaß der Mann diesen einzufahren und fuhr los. Im Kreuzungsbereich Am Herzogenkamp / Leher Heerstraße riss er mit dem Kran die Stromkabel der Straßenbahnoberleitung ab und verursachte damit einen Schaden von etwa 10.000 Euro.

Durch die anschließenden notwendigen Reparaturen mussten der Schienenverkehr zeitweise komplett eingestellt und der Verkehr umgeleitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Eiskoloss bewegt sich kaum

Eiskoloss bewegt sich kaum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.