Langer Stau nach Unfall auf der Autobahn 27

+
Symbolbild.

Bremen - Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn 27 in Richtung Hannover führte ein Verkehrsunfall am Freitagmittag, der sich rund einen Kilometer vor der Anschlussstelle Sebaldsbrück ereignete.

Ein 23 Jahre alter Autofahrer aus Bremen erlitt bei dem Unfall einen Schock und leichte Verletzungen. Der 23-Jährige war mit seinem Auto auf der linken Fahrspur unterwegs. Ein auf der rechten Fahrspur fahrendes dunkles Auto wechselte nach links auf die Überholspur und übersah dabei den Wagen des Bremers.

Der 23-Jährige wich nach links aus, kam mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Mit Nackenschmerzen und unter Schock stehend wurde der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn 27 in Richtung Hannover für rund eine Stunde komplett geperrt werden. Eine weitere Stunde lang war nur der linke Fahrstreifen für den Verkehr frei. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Staubildung von mehreren Kilometern Länge.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnumer 362-14935 mit dem Verkehrskommissariat in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen

Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen

Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte
Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Kommentare