Das Overbeck-Museum zeigt Manfred Kiecol

Landschaft und Grau

Blick auf die Weser: „Panorama Visurgis“, Detail einer Arbeit des Bremer Künstlers Manfred Kiecol (Öl auf Leinwand) – 1967 gemalt und im Jahr 1989 überarbeitet.
+
Blick auf die Weser: „Panorama Visurgis“, Detail einer Arbeit des Bremer Künstlers Manfred Kiecol (Öl auf Leinwand) – 1967 gemalt und im Jahr 1989 überarbeitet.

Bremen - Von Thomas Kuzaj · Kunst: In Bremen-Nord liegt das Overbeck-Museum. Ebenfalls in Bremen-Nord liegt der Ausgangspunkt des künstlerischen Werks von Manfred Kiecol, sagt Dr.

Katja Pourshirazi, die Leiterin des Overbeck-Museums. Ab Sonntag, 27. Januar, zeigt das Vegesacker Haus an der Alten Hafenstraße 30 Landschaften von Manfred Kiecol – und vereint dabei Malerei und Grafik aus fünf Jahrzehnten.

Schon in seiner Jugend, die er in Blumenthal verbrachte, habe Kiecol, Jahrgang 1939, an den Flussläufen von Weser und Lesum gezeichnet, so Pourshirazi. „Die flachen Linien und reduzierten Farben der Landschaft ziehen ihn in den Bann. Diese frühen Zeichnungen zeugen bereits von seinem klarem Blick für das Wesentliche und seiner intensiven Auseinandersetzung mit der Natur.“

Kiecol studierte Malerei und Freie Grafik in München und Bremen – und lebt seit 1973 als freier Künstler in Bremen. Pour shirazi: „Mit beeindruckender Konsequenz folgt er seiner Auffassung von Farbe und Form, die ihn bald von der gegenständlichen Zeichnung fort in die Abstraktion führt.“ Und: „Akribisch erforscht er die Farbe Grau in all ihren Abstufungen und treibt diese differenzierte Auseinandersetzung bis an die Grenze der Monochromatik.“ Dabei bleibe die Landschaft aber „ein zentraler Bezugspunkt“ in seinem Werk.

Rundgänge und

Künstlergespräche

Zur Ausstellungseröffnung sprechen am Sonntag um 11.30 Uhr Museumsleiterin Pourshirazi und der Kunsthistoriker Detlef Stein. Im Rahmenprogramm bietet Stein auch Ausstellungsrundgänge an – so zum Beispiel am Sonntag, 10. Februar, um 11.30 Uhr, und am Sonntag, 24. März, ebenfalls um 11.30 Uhr. Zudem gibt es Künstlergespräche mit Manfred Kiecol – das erste davon am Sonntag, 24. Februar, um 11.30 Uhr.

Die Ausstellung dauert bis zum 7. April. Das Overbeck-Museum im Alten Packhaus Vegesack ist täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet drei Euro, ermäßigt zwei Euro.

http://www.overbeck-museum.de

http://www.manfredkiecol.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Meistgelesene Artikel

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten
Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt

Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt

Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt
In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet
Brand in Bremerhaven: Feuerwehr verhindert weiteren Schaden

Brand in Bremerhaven: Feuerwehr verhindert weiteren Schaden

Brand in Bremerhaven: Feuerwehr verhindert weiteren Schaden

Kommentare