Landjugend feiert „Quotenfete“ in Bremen / 7000 Besucher erwartet

Das Dorf kommt in die Stadt

+
„Korn to be wild“: Laura Bavendamm (l.) und Birte Gartelmann gehören zum zehnköpfigen Organisationsteam der Landjugend Blockland, die die „Quotenfete“ gemeinsam mit der Stadthalle Bremen organisiert.

Bremen - Von Viviane Reineking. Wenn es nach arbeitsreichen Tagen im Sommer und Herbst etwas ruhiger wird auf dem Land, bleibt wieder mehr Zeit zum Feiern. „Dann kommt das Dorf in die Stadt“, schmunzelt Birte Gartelmann von der Landjugend Blockland. Und so treffen sich die Feierwütigen wieder zur großen „Quotenfete“ in der Bremer Stadthalle (ÖVB-Arena) – am Sonnabend, 28. November, bereits zum siebten Mal.

In bäuerlichem Ambiente werden wieder etwa 7000 Menschen gemeinsam eine große Party feiern. So viele Gäste kamen im vergangenen Jahr, und noch mehr hätten laut Veranstalter gerne mitgefeiert. „Die Bude war voll“, so die Landjugend Blockland, die die „Quotenfete“ in Kooperation mit der ÖVB-Arena organisiert. Größer soll die Fete auch dieses Mal nicht werden, der familiäre Charakter könnte sonst verlorengehen, fürchten die Veranstalter. Sie rechnen damit, dass aufgrund der großen Nachfrage alle Karten „zur größten Landjugendparty des Universums“ bereits im Vorverkauf vergriffen sein könnten.

Arbeitsgeräte wie Heuwender und -schwader hängen unter dem Hallendach, riesige Trecker und Landmaschinen verleihen der Stadthalle ein ländliches Flair. Ausgeschenkt wird in Anlehnung an das bäuerliche Motto zum Beispiel die „Euterentzündung“, den Hunger stillt das Partyvolk bei Spanferkel und gebackenen Eiern. Starke Arme sind beim traditionellen Milchkannen-Stemmen von Vorteil. Geschick ist beim Bull-Riding und Schnelligkeit beim Wettmelken gefragt.

Zu dem Partyhighlight reist die Landjugend nach Angaben der Veranstalter aus ganz Deutschland an. „Sogar aus Dänemark waren in der Vergangenheit schon Besucher da“, wissen Birte Gartelmann und Laura Bavendamm aus dem zehnköpfigen Organisationsteam der Landjugend Blockland. Große Gruppen würden gleich mit mehreren Bussen vorfahren, manch einer käme tatsächlich und aus gegebenen Anlass mit dem Trecker zur Bürgerweide. Bei der „Quotenfete“ trifft sich Gartelmann zufolge nicht nur das jüngere Partyvolk, auch ältere Besucher seien herzlich willkommen.

Getanzt werden soll bis in die frühen Morgenstunden, genauer: bis zum Sonnenaufgang. Auf der Hauptbühne sorgt die Top-40-Band „Line-Six“ für Stimmung. Außerdem als „Special-Guest“ mit dabei: Schlagersänger und Friseurmeister Tim Toupet („Du hast die Haare schön“, „So ein schöner Tag“). DJ Paddy legt auf und eine Schlagerbühne soll es ebenso geben wie einen Bereich, in dem zu aktuellen Chart-Hits getanzt werden kann. Los geht es ab 20.30 Uhr. Tickets können im Internet für zwölf Euro bestellt werden.

www.quotenfete.de

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Kommentare