„Lale“ ist wieder zu sehen

„Lale“ ist wieder zu sehen

+
„Lale“ ist wieder zu sehen

Ab sofort sind die Eisbären „Lale“ (Foto) und „Valeska“ ab nachmittags wieder auf der Mutter-Kind-Anlage im Zoo Bremerhaven zu sehen. Wie berichtet, hatte sich die Eisbärin „Lale“ im März beim Spielen auf der großen Eisbärenanlage verletzt.

„Lale“ hatte Glück: Zwar war im unteren Teil ihres linken Unterarms ein kleines Knochenstückchen verschoben, aber der Teilbruch war nicht schwerwiegend, wie Zoo-Direktorin Dr. Heike Kück sagte. „Die Prognose damals war gut. Wir sind nun sehr erleichtert über den Heilungsverlauf hinter den Kulissen. Die Bewegungen sind wieder rund“, so Kück gestern. Erstmal bleiben die beiden Eisbären auf der Mutter-Kind-Anlage, damit die im Dezember 2013 geborene „Lale“ nicht zu früh große Sprünge macht.

gn/Foto: Zoo

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Mann schlägt Fahrgast mit Bierflasche ins Gesicht 

Mann schlägt Fahrgast mit Bierflasche ins Gesicht 

Kommentare