Täter gefasst

Kupferplatte einer Kirche werden Ziel von zwei Dieben

Bremen - Zwei Personen haben in der Nacht zu Freitag versucht Kupferplatten von einer Kirche in Bremen-Vahr zu stehlen. Einer der beiden Täter konnte aufgrund aufmerksamer Zeugen von der Polizei vor Ort gestellt werden.

Der zweite Täter flüchtete zunächst, berichtete die Polizei am Freitag, konnte aber zeitnah ermittelt werden. Bei den beiden Männern handelt es sich um Ausländer ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Aus diesem Grund wird derzeit geprüft ob Haftgründe wegen Fluchtgefahr vorliegen.

Aufmerksame Zeugen alarmierten die Einsatzkräfte gegen 3.10 Uhr. Ihnen waren verdächtige Geräusche auf dem Kirchengrundstück an der Geschwister-Scholl-Straße aufgefallen.

Eine Streife fand einen 30 Jahre alten Verdächtigen am Tatort vor. In der Nähe entdeckte die Polizisten außerdem 18 Kupferplatten, die zum Abtransport bereitlagen. Sie stammten von einer Außenmauer der Kirche.

Der 30-Jährige soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

15-köpfige Gruppe jagt Mann - Helfer kassiert Prügel

15-köpfige Gruppe jagt Mann - Helfer kassiert Prügel

Raubüberfall im Weserpark: Täter fesselt 30-jährigen Mitarbeiter und sperrt ihn ein

Raubüberfall im Weserpark: Täter fesselt 30-jährigen Mitarbeiter und sperrt ihn ein

Tritte in der Disco: 20-Jähriger steht wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Tritte in der Disco: 20-Jähriger steht wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.