Zehn Jahre Verbrauchermesse „Hanse-Life“ / Grill-Europameisterschaft

Kunsthandwerk und Käseschule

Der Bremer Biokäse-Spezialist Michael Nußbaum von der „Hofkäseschule“ zeigt auf der „Hanse-Life“, wie Käse gemacht wird. - Foto: Kuzaj

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Nostalgische Eisenbahnen und neue Automodelle, Bio-Lebensmittel und Massageprodukte, Küchenhelfer und Deko-Artikel – wo findet sich all dies und noch vieles mehr sozusagen unter einem Dach? Richtig, auf der Verbrauchermesse „Hanse-Life“ in den Messehallen auf der Bürgerweide.

Zum zehnten Mal gibt es die von der Messe Bremen in Eigenregie organisierte „Hafa“-Nachfolgerin nun. Die „Hanse-Life“ dauert in diesem Jahr von Sonnabend, 10. September, bis Sonntag, 18. September.

78.328 Besucher sind nach Angaben der Organisatoren im vergangenen Jahr gekommen. Diese Zahl möchte man auch dieses Jahr gern wieder erreichen – oder überbieten. „Zwei Drittel der Besucher sind Frauen, ein Drittel Männer“, so Kerstin Renken, die bei der Messe Bremen für Publikumsmessen zuständig ist.

Der Männer-Anteil darf ruhig noch etwas steigen, wünschen sich die Messe-Macher. Vielleicht trägt ja eine neue Veranstaltung im Rahmen der „Hanse-Life“ dazu bei – die „Europäische Grillmeisterschaft“ am 17. und 18. September.

Die Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen ist mit einem Zug von 1894 (samt Gewichthebelbremse) auf der „Hanse-Life“ – und natürlich mit ihrem Vorsitzenden Dirk Lonscher. - Foto: Kuzaj

Das feurige Barbecue-Event wird erstmals in Bremen ausgetragen. 40 bis 50 Teams, so heißt es, grillen in fünf Pflicht- und zwei Freestyle-Kategorien um die Wette. Die Teilnehmer kommen aus 20 europäischen, afrikanischen und amerikanischen Ländern. Sie kämpfen um insgesamt 12.000 Euro Preisgelder. Vor den Wettkämpfen gibt es eine große Parade vom Hauptbahnhof bis zum Messegelände – am Freitag, 16. September, ab 18 Uhr.

Und sonst? Mode, Schmuck und Möbel in den Hallen 1 und 2, „Bio-Fair“ und Landwirtschaft in Halle 3. In Halle 4 dreht sich alles um die Themen Haus, Wohnen, Einrichten. Halle 5 bietet Wellness, die „Autowelt“, den Kunsthandwerkermarkt und die „Hanse-Life-Lounge“. In Halle 6 geht es um Küche und Haushalt.

Halle 7 ist einmal mehr wechselnden Themen vorbehalten: „Hochzeitswelt“ am 10. und 11. September, die Seniorentage „In-Vita“ am 13. und 14. September, die „Kreativzeit“ für Bastel-Enthusiasten vom 16. bis 18. September. Die Grill-Europameisterschaft wird auf dem Freigelände ausgetragen. Dort finden sich auch Garten- und Küchenmöbel sowie (in sicherer Entfernung zum Grill-Event) ein Streichelzoo.

Auf der „Bio-Fair“ in Halle 3 öffnet unterdessen die „Hofkäseschule“ – um zu zeigen, wie Käse gemacht wird. Firschkäse zum Beispiel, weil der nicht lange reifen muss – die Messezeit ist ja begrenzt. Andererseits: „Käse kann man nicht nach der Uhr machen“, sagt Michael Nußbaum von der „Hofkäseschule“. Und bringt damit etwas Ruhe in den Messealltag.

Die „Hanse-Life“ öffnet täglich von 10 bis 18 Uhr. Ausnahme: der „Happy Friday“ am 16. September (12 bis 20 Uhr). Tageskarte: neun Euro, ermäßigt: 7,50 Euro,

Familienticket: 18 Euro.

Mehr zum Thema:

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Kommentare