Grundsteinlegung mit Bürgermeister und Senatoren

Neues Logistikzentrum im Bremer GVZ

Das neue Logistikzentrum der BLG im Güterverkehrszentrum mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach.
+
82 500 Quadratmeter groß soll das neue Logistikzentrum der BLG Logistics Group im Güterverkehrszentrum werden. Die Dachfläche wird mit einer Photovoltaikanlage bestückt.

500 Arbeitsplätze sollen im neuen Logistikzentrum der BLG entstehen. Der Logistikdienstleister hat sich die letzte Freifläche im Güterverkehrszentrum gesichert.

Bremen – Das Areal im Güterverkehrszentrum (GVZ) war einst für Borgward reserviert. Doch der Traum vom Comeback des mittlerweile chinesischen Autoherstellers mit Bremer Wurzel ist längst geplatzt. Das 152 000 Quadratmeter große Areal, die letzte große Freifläche im GVZ, wird jetzt bebaut.

Die BLG Logistik-Gruppe errichtet hier ein neues Logistikzentrum. Am Donnerstag wurde die symbolische Grundsteinlegung für das „C3“ zelebriert – mit Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD), Bausenatorin Maike Schaefer (Grüne), Häfensenatorin Claudia Schilling (SPD) und Finanzsenator Dietmar Strehl (Grüne). Im neuen Logistikzentrum will BLG Logistics ab Herbst 2021 die Produktionsversorgung der internationalen Montagewerke von Mercedes-Benz bündeln. Projektentwickler und Investor der 82 500 Quadratmeter großen Anlage ist Baytree Logistics Properties. Die BLG mietet das Areal langfristig.

„Das ,C 3‘ ist ein kraftvolles und zukunftsgewandtes Neubauvorhaben“, sagte BLG-Chef Frank Dreeke. „C 3“ steht für Customer, Climate und Comfort, für Kunden, Klima und Komfort. Das „C3“ sei ein „ökologisch zukunftsweisendes Leuchtturmprojekt für Industrielogistikanlagen“, so Dreeke weiter. So versorgt sich das „C3“ vor allem durch eine großflächige Solaranlage auf dem Dach mit Strom. Bei Fertigstellung wird sie mit einer Fläche von 80 000 Quadratmetern die größte Solaranlage auf dem Dach eines Logistikzentrums in Deutschland sein. Die nachhaltige Immobilie soll kein singuläres Projekt sein, sondern als Blaupause für weitere Standorte im Netzwerk des international aufgestellten Seehafen- und Logistikdienstleisters mit Hauptsitz in Bremen dienen. Das Grundstück biete eine Infrastruktur, die es ermöglicht, dass die Autoteile, die nach einer speziellen Methode in Container verpackt werden, über die großen deutschen Seehäfen weltweit versendet werden können.

„Zukunftsweisendes Leuchtturmprojekt“

Im „C3“ sollen 500 Arbeitsplätze geschaffen und gesichert werden. „Das zeigt die Bedeutung der Logistikbranche für unsere Stadt“, sagte Bürgermeister Bovenschulte. Ein starkes Signal sei es, dass sich hier zwei für Bremen wichtige Unternehmen gefunden haben – die BLG und Mercedes-Benz. Die XXL-Photovoltaikanlage wiederum soll pro Jahr rund zehn Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugen, „der größtenteils direkt in der Immobilie und für die Logistikprozesse vor Ort eingesetzt wird”, sagte Sascha Petersmann, Deutschland-Chef von Baytree.

Die mit Bauplan und Corona-Test gefüllte Zeitkapsel soll in den Grundstein des Logistikzentrums „C3“ wandern: Als Handwerker fungierten Frank Dreeke (v.l.), Andreas Bovenschulte, Sascha Petersmann und Kuno Neumeier, Geschäftsführer des Logistikimmobilienberaters Logivest.

Auch für den Innenbereich des Logistikzentrums mit insgesamt acht Hallenabschnitten, einem 5 000 Quadratmeter großen Ladetunnel sowie 18 Containerstellflächen gibt es laut Petersmann einen Nachhaltigkeitsplan. Dazu zählen unter anderem bodentiefe Sektionaltore zur Vermeidung von Kältebrücken, ein intelligentes Lichtsteuerungskonzept und reduzierter Gasverbrauch durch den Einsatz von Gasdunkelstrahlern. Als Baumaterial wird zudem in mehreren Bereichen Lärchenholz verwendet – etwa für Bereiche des Betriebsrestaurants sowie eine Fußgängerbrücke.

Obstgarten und Grillhütte für Belegschaft

Auf nachhaltige Konzepte wird auch in der Außenanlagenplanung gesetzt. So sollen ein Obstgarten und eine als Dünenlandschaft mit finnischer Grillhütte kreierte Parkanlage der Erholung der Mitarbeiter dienen, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Hochwasser an der Weser: Sturm spült sieben Dixie-Klos ins Wasser

Hochwasser an der Weser: Sturm spült sieben Dixie-Klos ins Wasser

Hochwasser an der Weser: Sturm spült sieben Dixie-Klos ins Wasser
Schüsse in Bremer Supermarkt: Räuber versetzt Mitarbeiter in Schock

Schüsse in Bremer Supermarkt: Räuber versetzt Mitarbeiter in Schock

Schüsse in Bremer Supermarkt: Räuber versetzt Mitarbeiter in Schock
Ladendiebstahl eskaliert: Jugendlicher attackiert Kaufhaus-Detektiv

Ladendiebstahl eskaliert: Jugendlicher attackiert Kaufhaus-Detektiv

Ladendiebstahl eskaliert: Jugendlicher attackiert Kaufhaus-Detektiv
In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

Kommentare