„Supernanny“ Katia Saalfrank

Konsequent ohne Strafe

+
„Supernanny“ Katia Saalfrank referierte im Bremer „Fritz“-Theater über Trotzphase, Schulalltag und Pubertät.

Bremen - Von Ilka Langkowski - Auf der Bühne des „Fritz“-Theaters machte Katia Saalfrank Überstunden, während der Service das Publikum am späten Abend mit Erfrischungen belieferte. Die aus der RTL-Fernsehserie „Die Supernanny“ bekannte Pädagogin referierte über Trotzphase, Schulalltag und Pubertät.

Gute zweieinhalb Stunden hatte die Kindertherapeutin unter dem Titel „Nein, Mama“ eine Wissensbasis über die Bedürfnisse von Kindern in den verschiedenen Lebensphasen geschaffen. Statt Macht setzt sie auf Beziehung und Dialog. Dabei dürften Eltern dennoch konsequent sein und eine klare Position beziehen, ohne endlos zu diskutieren. Ein „Nein“ der Erwachsenen zeige dem Kind die Grenzen auf, und das sei wichtig.

Bei einem „Nein“ der Kinder allerdings gehe man als Erwachsener schnell von einer Verweigerungshaltung aus und reagiere mit Wut oder Strafe. Wenn man weiß, worum es in den Phasen der Kindesentwicklung geht, falle es leichter, bei einem „Nein!“ gelassen zu reagieren und Missverständnisse zu vermeiden, sagte die Fachfrau.

In der Trotzphase, so erklärte Saalfrank nach einem kurzen Filmchen, öffne sich den Kindern durch selbstständige Fortbewegung und Sprache ein Weg zu mehr Eigenständigkeit. Wenn dann das Ankleiden morgens ewig dauere, weil die frühere Teamarbeit durch ein trotziges „Will selber“ aufgekündigt werde, komme der Stress daher, dass man diese Zeit morgens nicht eingeplant habe.

Da Kinder in dem Alter noch starre Ziele hätten, komme der Frust schnell, wenn etwas nicht klappe, beschreibt die Pädagogin. Die Reaktion sei dann ein Wutanfall, der sich aber nicht persönlich gegen die Eltern richte, sondern Ausdruck des Unverständnisses des Kindes über seine eigenen starken Gefühle sei. Hier zu strafen, beeinträchtige die gerade gewonnene Autonomie und behindere die Entwicklung, erklärte Saalfrank. Konsequent auf einer vernünftigen Position zu bestehen, sei jedoch wichtig, wenn auch nicht immer bequem, wie ein

Filmausschnitt veranschaulichte: Eine Mutter erwartet von ihrer unkonzentrierten Tochter, dass sie die Mathe-Hausaufgaben mit ihr macht. Nach einiger Zeit verweigert das Mädchen die Mitarbeit. Die Mutter gibt auf, schickt ihre Tochter als Strafe zu Bett und schreibt die fehlenden Ergebnisse ins Heft. Die Strafe bringt dem überforderten Kind und der ebenfalls überforderten Mutter nichts, weil sie an den Ursachen für die misslungene Zusammenarbeit nicht behebt.

Für das heutige Schulsystem zeigte Saalfrank wenig Begeisterung, da die Menge an zu lehrendem Wissen den Lehrern keine Zeit lasse, auf die einzelnen Kinder einzugehen. Dabei lernten Kinder über Beziehungen und Emotionen. Zu den schulischen Anforderungen kämen in der Pubertät dann noch die berufliche Orientierung, Freundschaft, Liebe und Sexualität. Die Ablösung von den Eltern werde durch die meist bestehende wirtschaftliche Abhängigkeit zu einem Spannungsfeld. Dennoch bräuchten die Jugendlichen den Rückhalt ihrer Eltern als eine Art „Basis-Camp“ und „Leuchtturm“, betonte die vierfache Mutter.

Zum Schluss beantwortete Saalfrank Fragen aus dem Publikum. Über die ersten Folgen ihrer RTL-Sendung wollte sie nicht sprechen. „Das Verhalten war falsch, und ich schäme mich“, sagte Saalfrank, die sich für eine Erziehung ohne Strafe ausspricht. Eine Erziehung ohne Strafen lässt sich auch heute offenbar noch schwer vermitteln. „Was soll man denn dann machen, ohne alles zu diskutieren?“, wurde gefragt. Susan Catima aus Bassum hat damit kein Problem. „Viele Leute können zwischen Konsequenz und Strafe nicht differenzieren“, sagte die Erzieherin und Mutter, die, so sagte sie, zwar nicht viel Neues erfahren, sich aber bestens unterhalten habe – ebenso wie Freundin Christin Köhler.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt

Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt

Bundeswehr-Lkw in Bremen abgebrannt: Staatsschutz ermittelt
Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben

Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben

Mann soll Mädchen in Bremer Straßenbahn bedrängt haben
Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen

Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen

Gesucht: Diese Bremerin klaute Millionen
Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Kommentare