Veronika Riedl und Alexander Jahnke dabei

„Grease“-Neuauflage in Bremen - Proben laufen bereits

+
Fotoshooting am Rande des Proben-Marathons: „Sandy“ (Veronika Riedl) und „Danny“ (Alexander Jahnke) posieren vor den Bremer Stadtmusikanten.

Bremen - Von Jörg Esser. Eine Highschool-Liebesgeschichte. Zeitlos. Unsterblich. Das Musical „Grease“ kommt wieder auf die Bühne, zum 40. Geburtstag des legendären Hollywoodstreifens. Mit Newcomern in den Hauptrollen.

Derzeit laufen im Musicaltheater am Richtweg die Proben für die Neuinszenierung, die am 3. Oktober in Hamburg Premiere feiert. Kurz vor Weihnachten kehrt das Ensemble nach Bremen zurück.

Die „Grease“-Story ist bekannt: Der coole Danny liebt die schüchterne Sandy. Das Musical feierte 1972 am Broadway Premiere, lief dort siebeneinhalb Jahre und 3 388   Vorstellungen lang. 1978 adaptierte Hollywood die Liebesgeschichte – mit Oliva Newton-John und John Travolta in den Hauptrollen. So weit zur Vorgeschichte.

Jetzt geht eine „neue und moderne Multimedia-Inszenierung“ auf Tournee. Mit dem Norddeutschen Alexander Jahnke, dem Zweitplatzierten der jüngsten DSDS-Staffel, und der Oberösterreicherin Veronika Riedl als „Danny“ und „Sandy“. Die beiden und das gesamte Ensemble proben seit gut einer Woche in Bremen, zuvor zwei Wochen lang in Duisburg.

Proben im Musicaltheater

Am Donnerstag geht es erstmals auf die Bühne des Musicaltheaters. Weg vom Turnhallen-Charakter, hin zur Theater-Atmosphäre. Am 28. September steht die Generalprobe an. Wenig später die Premiere. Und dann eine neun Monate lange Tournee durch Deutschland und Österreich. Mit mehr als 100 Shows. „Eine Riesenherausforderung“, sagen Alexander und Veronika. Ein Nonstop-Programm. Schließlich sind die beiden für jede Show eingeplant.

„Danny“ und „Sandy“ wirken entspannt. „Die Premiere ist ja noch weit entfernt“, sagt Riedl. Na ja, zwei Wochen halt. „Wir haben schon viel geschafft und fühlen uns gut vorbereitet“, ergänzt Jahnke beim Backstage-Plausch. Natürlich haben sie sich auf ihre Rollen vorbereitet. Intensiv, versteht sich. Zehn Mal habe er sich den Film angeschaut. „Das ist Pflichtprogramm“, sagt Alexander, der mit 30  Jahren eigentlich „für die Rolle zu alt und für den Film zu jung ist“. Auch Veronika hat den Film ohnehin häufig geschaut – mit echten Fans. Und die Lieder mitgesungen.

Gegen 100 Mitbewerberinnen durchgesetzt

Die Oberösterreicherin hat sich bei einer Audition in Wien durchgesetzt – gegen 100 Mitbewerberinnen. Sie hat just eine dreijährige Musical-Ausbildung in Wien abgeschlossen – „und gleich mal Glück gehabt“. Für Jahnke war die DSDS-Staffel ein Türöffner. Der Produzent sei von seinem Gesangstalent überzeugt gewesen und wollte ihn für die Rolle. „Und beim Vortanzen hat es dann auch gereicht.“

Alexander betritt Neuland. „Ich habe noch nie ein Musical gesehen. Und jetzt stehe ich gleich auf der Bühne.“ In einer Hauptrolle. Er wolle sich in seine Jugend zurückversetzen und einiges in die Rolle packen. Es gehe auch darum, Kleinigkeiten aus dem Charakter herauszukitzeln. Seine Kollegin sagt: „Es macht Spaß, wenn man emotional sein darf.“ Es sei doch angenehmer, neun Monate lang ein lebensfrohes Musical zu spielen als ein Drama.

Fitness ist gefragt

Fitness ist gefragt, „Grease“ lebt von mitreißenden Choreographien, temporeichen Tanzeinlagen und diversen Hebefiguren. Schon die Proben seien „körperlich wahnsinnig anstrengend“, sagen die beiden. Alexander Jahnke wünscht sich dann auch nach „Grease“ ein Musical mit deutlich weniger Tanz, „eine Rolle, in der man mehr rumsteht“. Veronika hat einen Lieblingscharakter, den sie gerne mal auf der Bühne verkörpern möchte. Es ist ihre „Diplomrolle“ – die „Amneris“ aus „Aida“.

Vom 19. bis 22. Dezember gastiert „Grease“ im Musicaltheater am Richtweg. Die Shows beginnen um 20 Uhr. Tickets gibt es unter anderem in den Geschäftsstellen unserer Zeitung.

Am 28. September probt das Ensemble den Ernstfall. Die Generalprobe beginnt um 19.30 Uhr. Veranstalter Jan Trautmann („Bremen Event & Concerts“) möchte diejenigen ins Musicaltheater einladen, die sich den Besucher der Show finanziell nicht erlauben können. Wer bei der exklusiven Probe zum Nulltarif dabei sein will, soll sich bis Freitag, 22. September, melden – per E-Mail unter „grease@bec-moments.com“ mit der Begründung, „warum wir uns für den jeweiligen Wunsch der Teilnahme entscheiden sollen“, sagt Trautmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Keramik, Schals und Vogelhotels

Keramik, Schals und Vogelhotels

Unbekannter Toter in Bremerhaven aufgefunden

Unbekannter Toter in Bremerhaven aufgefunden

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Kommentare