1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Kinder-Bande überfällt Elfjährigen mit Messer in Bremen

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Blaulicht
Die Polizei konnte nach dem Vorfall einen 13-jährigen Tatverdächtigen ermitteln. © David Inderlied/dpa

Drei Minderjährige haben einen Elfjährigen am Dienstagnachmittag mit einem Messer bedroht und wollten ihn ausrauben. Eine Zeugin musste eingreifen.

Bremen – Wie die Polizei berichtet, hatte der elfjährige Junge an der Haltestelle Graubündener Straße im Bremer Ortsteil Ellenerbrok-Schevemoor (Osterholz) auf die Straßenbahn gewartet, als sich plötzlich drei Minderjährige näherten. Einer der Jungen hielt ein Messer in der Hand und forderte den Elfjährigen auf, seine Wertsachen herauszugeben. Ein anderer drohte ihm Schnitte mit dem Messer an.

Als die Straßenbahn kam, stiegen alle ein. Dort hätten die Kinder ihr Opfer weiter bedrängt. Eine Frau, die ebenfalls in der Bahn fuhr, schritt ein und ergriff Partei für den drangsalierten Jungen. Das minderjährige Messer-Trio ließ von ihm ab, stieg an der Haltestelle Schweizer Eck aus und flüchtete.

Kinder-Bande überfällt Elfjährigen mit Messer in Bremen: Tatverdächtiger ermittelt

Der Elfjährige vertraute sich zu Hause seiner Mutter an, teilte die Polizei mit. Die Einsatzkräfte konnten später einen Tatverdächtigen ermittelten, einen 13 Jahre alten Jungen. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige wegen räuberischer Erpressung gefertigt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Weitere Meldungen aus Bremen und Niedersachsen: Schock beim Spargelstechen: Erntehelfer hatten am Dienstagabend einen Sprengkörper auf einem Feld gefunden. Dutzende Anwohner mussten evakuiert werden. Weil sich Demonstranten auf der Fahrbahn festklebten, kam es zum Verkehrschaos auf der A27 bei Bremen. Und: Überfall an der Domsheide: Mann hält Kiosk-Mitarbeiter Waffe an den Kopf.

Auch interessant

Kommentare