Keine Lebensgefahr

Kind von Transporter in Bremen erfasst

Bremen -  Ein 41-jähriger Mann hat am Mittwochmittag mit seinem Transporter in Huchting einen neun Jahre alten Jungen erfasst, als dieser die Straße überqueren wollte. Das Kind kam zur Behandlung in ein Bremer Krankenhaus.

Der Neunjährige überquerte gegen 13.30 Uhr die Heinrich-Plett-Allee in Höhe der Haltstelle „Delfter Straße“ vor dem Schulbus, teilt die Polizei mit. Der Fahrer des Kastenwagens konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind. Der verletzte Junge wurde in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

Die Heinrich-Plett-Allee wurde in dem Bereich für die Dauer der Unfallaufnahme etwa eine Stunde gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Bremer Polizei schleppt 17 Schrottautos ab

Bremer Polizei schleppt 17 Schrottautos ab

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Schlagerfestival „Bremen Olé“: Ein Hauch von Mallorca

Schlagerfestival „Bremen Olé“: Ein Hauch von Mallorca

Kommentare