Kellerbrand in Grolland: Eine Person schwer verletzt

Bremen - Ein schwer verletzter und 20.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Kellerbrandes in Grolland.

Wie die Feuerwehr Bremen mitteilt, wurde am Dienstag um 11.40 Uhr der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle das Feuer in der Emslandstraße im Stadtteil Grolland gemeldet.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannten Einrichtungsgegenstände im Keller eines zweigeschossigen Wohnhauses. Die Bewohner und deren Haustiere hatten das Haus schon vor Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen. Eine Person hatte erhebliche Mengen Rauchgas inhaliert und wurde intubiert und beatmet in ein Krankenhaus gebracht. Zur Brandbekämpfung wurden insgesamt zwei Trupps unter Atemschutz mit einem C-Rohr eingesetzt.

Das Gebäude wurde mit einem Drucklüfter entraucht und die Energieversorgung abgeschaltet. Um 11.58 Uhr meldete der Einsatzleiter „ Feuer aus“. Der Einsatzleiter schätzt den Sachschaden auf etwa 20.000 Euro. Die Brandursachenermittlung wurde durch die Kriminalpolizei aufgenommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus

Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus

Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus
Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln

Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln

Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln
Brennpunkt Hauptbahnhof Bremen: Anrainer engagieren sich

Brennpunkt Hauptbahnhof Bremen: Anrainer engagieren sich

Brennpunkt Hauptbahnhof Bremen: Anrainer engagieren sich
Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400

Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400

Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400

Kommentare