Sicherheit und Regeln

Osterwiese 2017: Keine Flaschen und keine Waffen

+
Keine Schlagstöcke, keine Hunde, keine Flaschen – für die Osterwiese gelten klare Regeln.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. 1,2 Millionen Besucher sind im vergangenen zur Bremer Osterwiese gekommen – ein Rekord, zu dem auch das vergleichsweise gute Frühlingswetter beigetragen hatte. 1,2 Millionen Menschen, für deren Sicherheit zu sorgen ist.

Im Herbst, beim Freimarkt, galt ein neues Sicherheitskonzept. Auf der Osterwiese gilt es nun auch: Zaun, klare Rettungs- und Fluchtwege, stichprobenartige Taschenkontrollen. „Hundert Prozent Sicherheit kann es nicht geben“, sagt Rudi Robrahn, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Bremer Märkte. Aber wichtig ist auch die gefühlte Sicherheit.

Hinzu kommen objektive Aspekte. Die Polizei verweist auf die Regeln, die für die Osterwiesen-Besucher gelten. „Auf der Osterwiese sind keine Glasflaschen erlaubt. Auch die Mitnahme von Hunden, Fahrrädern und Waffen ist verboten. Bei Zuwiderhandlungen droht ein Bußgeld von bis zu 2 500 Euro“, fasst Polizeisprecher Nils Matthiesen die Regeln zusammen.

Polizei: Keine konkrete Gefährdung

Die Polizei werde „mit zivilen und uniformierten Kräften im Einsatz sein und Präsenz zeigen“, so Matthiesen weiter. „Die Behörden bewerten die Sicherheitslage täglich neu, es gibt derzeit keine konkrete Gefährdung für das Volksfest.“

Und: „Wie auch schon beim Freimarkt werden private Sicherheitskräfte an den Eingängen stehen. Sie sollen als Ansprechpartner für Besucher fungieren und ein Auge auf stark alkoholisierte oder aggressive Besucher haben.“ Für entspannte Stimmung beim Volksfest sorgt womöglich auch eine Ruhezone mit Bänken, die von den Schaustellern erstmals eingerichtet wird.

Bremer Osterwiese 2017: Der Aufbau

Bremer Osterwiese 2017: Der Aufbau auf der Bürgerweide
Die Stände auf der Bürgerweide sind aufgebaut - am Freitag beginnt die Osterwiese 2017. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Kuzaj
Bremer Osterwiese 2017: Der Aufbau auf der Bürgerweide
Die Stände auf der Bürgerweide sind aufgebaut - am Freitag beginnt die Osterwiese 2017. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Kuzaj
Bremer Osterwiese 2017: Der Aufbau auf der Bürgerweide
Die Stände auf der Bürgerweide sind aufgebaut - am Freitag beginnt die Osterwiese 2017. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Kuzaj
Bremer Osterwiese 2017: Der Aufbau auf der Bürgerweide
Die Stände auf der Bürgerweide sind aufgebaut - am Freitag beginnt die Osterwiese 2017. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Kuzaj
Bremer Osterwiese 2017: Der Aufbau auf der Bürgerweide
Die Stände auf der Bürgerweide sind aufgebaut - am Freitag beginnt die Osterwiese 2017. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Kuzaj
Bremer Osterwiese 2017: Der Aufbau auf der Bürgerweide
Die Stände auf der Bürgerweide sind aufgebaut - am Freitag beginnt die Osterwiese 2017. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Kuzaj
Bremer Osterwiese 2017: Der Aufbau auf der Bürgerweide
Die Stände auf der Bürgerweide sind aufgebaut - am Freitag beginnt die Osterwiese 2017. © Mediengruppe Kreiszeitung / Thomas Kuzaj

Einmal mehr warnt die Polizei vor Taschendieben, die es im Gedränge unter anderem auf Portemonnaies, Wertsachen und Smartphones abgesehen haben. Besser so wenig wie möglich mitnehmen, raten die Experten.

Polizei achtet verstärkt auf alkoholisierte Personen

Matthiesen: „Wenn Sie sich in einer bedrohlichen Situation befinden oder sogar körperlich bedrängt werden, machen Sie durch lautes Schreien auf sich aufmerksam.“ Die Polizeiwache auf der Osterwiese liegt zwischen der Stadthalle (ÖVB-Arena) und den Messehallen. Sie ist in der Osterwiesenzeit täglich von 13 bis 23 Uhr geöffnet.

Die Polizei kündigt an, „verstärkt auf alkoholisierte Kinder und Jugendliche“ zu achten. Sie werden den Erziehungsberechtigten übergeben – und es wird obendrein das Amt für Soziale Dienste informiert.

Alles zur Osterwiese 2017

Alle Infos zur Osterwiese 2017 präsentieren wir Ihnen hier. Wir stellen dort Karussells, Fahrgeschäfte und Infos zur stressfreien Anfahrt vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Eiskoloss bewegt sich kaum

Eiskoloss bewegt sich kaum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.