In der „Gartenstadt Werdersee“ sind fast alle Reihenhäuser veräußert

Kaufrausch am Deich

Bauzäune und Rohbauten: Die „Gartenstadt Werdersee“ wächst.
+
Bauzäune und Rohbauten: Die „Gartenstadt Werdersee“ wächst.

Bremen – Die ersten Eigentümer haben ihre Häuser längst bezogen. Und wohnen seit fast einem Jahr auf einer riesigen Baustelle. Sie bekommen immer mehr Nachbarn. Es zieht Leben in die „Gartenstadt Werdersee“.

In dem knapp 16  Hektar großen Baugebiet zwischen Habenhauser Landstraße, Huckelrieder Friedhof, Fellendsweg und Werdersee sollen bis 2024 insgesamt 590  Wohneinheiten entstehen – etwa 230 Mietwohnungen, knapp 100 Eigentumswohnungen sowie 266 Reihen- und Doppelhäuser. 25 Reihenhäuser sind bereits bewohnt, zwei Musterwohnungen fertigstellt. Bis Weihnachten sollen weitere 30 Reihenhäuser bezogen werden, sagt Uwe Schierloh, Geschäftsführer der „Projektgesellschaft Gartenstadt Werdersee“ (PGW). Von 122 Reihenhäusern mit Wohnflächen von 130 bis 166 Quadratmetern plus Carport seien 116 verkauft und sechs reserviert. Da geht nichts mehr, obwohl die Immobilien keine Schnäppchen sind. „Das ist hier Mercedes-Klasse“, sagt Schierloh. Kostenpunkt: 500 000 Euro plus. Und von den ersten 16 Doppelhäusern seien ebenfalls drei gebucht.

An der PGW sind die drei Bauträger Interhomes, Gebr. Rausch und Hübotter beteiligt. Das Investitionsvolumen wird auf 240 Millionen Euro beziffert. In die Erschließung fließen 19 Millionen Euro. Die „Gartenstadt Werdersee“ ist eines der größten Bauprojekte der Hansestadt.

Kaufrausch am Deich: Bauträger
investieren 240 Millionen Euro

Auch die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Gewoba ist mit im Spiel. Sie will auf zwei Hektar der Gesamtfläche zehn Mehrfamilienhäuser bauen, ein großer Teil sind öffentlich geförderte Sozialwohnungen. Die Gewoba hat den ersten Neubau direkt an der Habenhauser Landstraße bereits hochgezogen, 57 Meter lang, drei bis fünf Geschosse hoch, unter anderem mit 31 öffentlich geförderten Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen. Seit Beginn der Woche ziehen die ersten Mieter ein. Der Baustart von zwei anderen Projekten sei bereits erfolgt, sagt eine Sprecherin. Westlich vom ersten Neubau entstehen 36 preisfreie und neun preisgebundene Wohnungen sowie ein Kindergarten. Der Baubeginn von zwei weiteren Neubauten mit 75 preisgebundenen Wohnungen soll im März 2021 erfolgen.

Seit August 2018 wird die „Gartenstadt“ in Habenhausen gebaut. Der Kanal sei überall fertig, 80 Prozent der Energieversorgungsleitungen seien verlegt worden, Glasfaserkabel liegen im Erdreich, die Baustraßen sind fertiggestellt. „Wir können jedes weitere Baufeld anfangen“, sagt Schierloh. Verträge mit den Baufirmen werden Baufeld für Baufeld geschlossen – mit Verlängerungsoptionen. Allein im Tiefbau arbeiten gut 30 Firmen. Viele kommen aus dem Umland.

Kaufrausch am Deich:
Zwei Blockheizkraftwerke

Baugruben, Sandhaufen, Baukräne und Rohbauten bestimmen das Bild. Es herrscht reger Baustellenverkehr und Baustellenbetrieb. Corona habe kaum Zeit gekostet. Es werde ja vor allem im Freien gearbeitet, es gebe feste Strukturen. Außerdem seien zusätzliche Waschcontainer aufgestellt worden.

Das erste von zwei Blockheizkraftwerken versorgt die jetzigen Bewohner. Auch die Blockheizkraftwerke baut die Gewoba. Und eine Grundschule an der Friedhofsseite. Der Baubeginn ist laut Schierloh für 2021 geplant.

„Wir wollen ein neues Stück Bremen mitgestalten“, sagte Gewoba-Vorstandssprecher Peter Stubbe beim Baggerstich im November 2017, mit dem der damalige Bausenator Joachim Lohse (Grüne) das Startsignal für den Bau der „Gartenstadt der neuen Generation“ gab.

Kaufrausch am Deich:
Verschiedene Haustypen

Zurück auf die Baustelle: Direkt am Deich will die PGW Eigentumswohnungen in mehrgeschossigen Gebäuden fertigstellen. Der Start ist im April 2021 geplant. Und im Sommer soll dann die Grünanlage im Baugebiet fertiggestellt sein. „Das ist wohl das erste Baugebiet, in dem die Grünanlage schneller fertig wird als viele Häuser“, sagt Schierloh. 5,4 Hektar des Areals sind als öffentliche Flächen sowie Grün- und Parkanlagen ausgewiesen. Am Deich entsteht zudem ein großes Kinderspielplatz.

Das Baugebiet soll laut Planung nicht eintönig sein. So entstehen verschiedene Haustypen, darunter Satteldachhäuser und Flachdachhäuser. Jedes fünfte Haus einer Reihe soll einen Akzent setzen und aus der Umgebung herausragen.

Kaufrausch am Deich: Alles Frauen(namen)

Straßen, Wege und Parks im Baugebiet „Gartenstadt Werdersee“ sind (und werden) nach Frauen benannt. Dem Vorschlag des Stadtteilbeirats Neustadt vom Frühjahr 2019 hat die Baudeputation im Dezember vergangenen Jahres zugestimmt. Zum Zuge gekommen sind politische Aktivistinnen der Frauenbewegung, Reformpädagoginnen, Pazifistinnen, Schauspielerinnen sowie Künstlerinnen aus dem Umfeld des Bauhauses – Anni Albers, Anita Augspurg, Otti Berger, Minna Cauer, Friedl Dicker, Hedwig Dohm, Louise Ebert, Ella Ehlers, Lida Gustava Heymann, Helene Lange, Gunta Stölzl und Marie Stritt.

Von Jörg Esser

Alles weg: 116 von 122 Reihenhäusern im Neubaugebiet sind verkauft.
Einblick: Die Gewoba hat einen fünfgeschossigen Bau an der Habenhauser Landstraße fertiggestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dacia Sandero: Was der kleine Billige zu bieten hat

Dacia Sandero: Was der kleine Billige zu bieten hat

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

BVB verliert Verfolgerduell - Hertha in der Krise

BVB verliert Verfolgerduell - Hertha in der Krise

Deutsche Handballer müssen um WM-Viertelfinale bangen

Deutsche Handballer müssen um WM-Viertelfinale bangen

Meistgelesene Artikel

Nach grausamen Taten: Zwei neue Schwäne tauchen auf Osterholzer Friedhof auf ❤��

Nach grausamen Taten: Zwei neue Schwäne tauchen auf Osterholzer Friedhof auf ❤🦢

Nach grausamen Taten: Zwei neue Schwäne tauchen auf Osterholzer Friedhof auf ❤🦢
Bremen: Weiter so im Lockdown

Bremen: Weiter so im Lockdown

Bremen: Weiter so im Lockdown
Berauschender Nachmittag: Mann bildet sich Einbrecher in seiner Wohnung ein

Berauschender Nachmittag: Mann bildet sich Einbrecher in seiner Wohnung ein

Berauschender Nachmittag: Mann bildet sich Einbrecher in seiner Wohnung ein
Parzelle brennt in Hemelingen nieder – Qualmwolken ziehen bis zur A1

Parzelle brennt in Hemelingen nieder – Qualmwolken ziehen bis zur A1

Parzelle brennt in Hemelingen nieder – Qualmwolken ziehen bis zur A1

Kommentare