Endstation Schutzplanke / 23-Jähriger begeht Tankbetrug ausgerechnet direkt neben dem Präsidium

Junger Autofahrer rast auf Flucht vor Polizei durch die Stadt

Bremen - BREMEN (gn) · Die Flucht eines 23 Jahre alten Mannes vor der Bremer Polizei endete in der Nacht zu gestern mit einem Verkehrsunfall auf der Zufahrt zum Autobahnzubringer Überseestadt. Der Auricher musste mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Blutprobe wurde angeordnet, da der junge Mann möglicherweise unter Drogeneinfluss stand, wie es heißt.

Wie ein Polizeisprecher gestern berichtete, hatte der 23-Jährige sich für einen Tankbetrug ausgerechnet die Tankstelle direkt neben dem Polizeipräsidium in der Vahr ausgesucht. Dumm gelaufen, denn die alarmierten Polizeibeamten verfolgten den flüchtenden Wagen umgehend. Und dabei fiel das Fahrzeug auch noch besonders gut auf: Es hatte keine Kennzeichen. Die eindeutigen Haltezeichen, so der Sprecher, missachtete der junge Fahrer schlichtweg. Stattdessen, wie es weiter heißt, gab der Mann Gas und brauste mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Es ging ebenso über die Bürgermeister-Spitta-Allee und die Schwachhauser Heerstraße wie durch Wohnstraßen.

Dabei war es dem 23-Jährigen offenbar völlig egal, dass gerade die kleinen Straßen glatt waren. Rote Ampeln interessierten ihn den Angaben nach auch nicht. Auf dem Hochschulring unternahm der Flüchtende unvermittelt eine Vollbremsung, wodurch es zu einem leichten Auffahrunfall mit einem Streifenwagen kam. Dabei, so der Sprecher, wurde jedoch niemand verletzt.

Weiter ging die Flucht Richtung Autobahnzubringer Überseestadt in Schlangenlinien, um ein Überholen des Polizeifahrzeuges zu verhindern. In der Linkskurve kam das Auto aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und Glätte nach rechts von der Straße ab und schleuderte gegen die Schutzplanke. Insgesamt wechselten sich zehn Streifenwagen bei der Verfolgung ab. Gegen den Auricher wird nun wegen Tankbetrugs und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Kommentare