Drei Diebstähle in der Nacht zu Samstag

Jugendliche nutzen Reizgas für Überfälle

Bremen - Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag mithilfe von Reizgas drei Überfälle begangen. Die Taten ereigneten sich auf dem Marktplatz und in der Straße Vor dem Steintor.

Der erste Überfall erfolgte laut Polizeiangaben am Samstag gegen 1.40 Uhr. Drei junge Männer haben auf dem Marktplatz einen 18-Jährigen angesprochen. Während des Gesprächs sprühten sie ihm Reizgas ins Gesicht. Als der Mann zu Boden ging, verschwanden die Täter mit seinem Turnbeutel.

Tatverdächtige konnten dank Zeugen gestellt werden

Eine Stunde später haben zwei Jugendliche einen 23-jährigen Bremer in der Straße Vor dem Steintor angetanzt. Dabei wurde ihm die Geldbörse gestohlen. Der Mann lief den Tätern hinterher. Als er sie erreichte, sprühten sie ihm zunächst Reizgas ins Gesicht. Erst nachdem ihm zusätzlich in sein Gesicht geschlagen wurde, ließ der Bremer von den Unbekannten ab.

Um 2.50 Uhr ereignete sich ein weiterer Raub in der Straße Vor dem Steintor. Einem 17-Jährigen rissen drei Täter ebenfalls in der Straße Vor dem Steintor auf Höhe einer Bank ein Handy aus der Hand.

Die Polizei konnte mithilfe von Zeugenaussagen drei verdächtige Jugendliche zwischen 15 und 16 Jahren festnehmen. Die Beamten prüfen nun, ob die Jugendlichen für alle Überfälle verantwortlich sind.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0421/3623888 mit den zuständigen Beamten in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Eine Kreuzung, viele Ansichten: Verkehrsader Am Brill soll sicherer werden

Eine Kreuzung, viele Ansichten: Verkehrsader Am Brill soll sicherer werden

Modemanufaktur „La Gitana“ schneidert und verkauft fair produzierte Kleider

Modemanufaktur „La Gitana“ schneidert und verkauft fair produzierte Kleider

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.