Jubiläum: 50 Jahre Autobahnmeisterei Bremen / Werkstätten, Streckenkontrollen und Winterdienst

79 Streckenkilometer im Blick

+
Im Vordergrund – von links gesehen: Holger Horstmann (ASV), Senator Lohse, ASV-Chefin Brigitte Pieper und Michael Haas, Leiter der Autobahnmeisterei Bremen.

Bremen - Umwelt- und Bausenator Joachim Lohse (Grüne) hatte dieser Tage einen Termin mit Autos. Aber er ist ja auch Verkehrssenator, und das wiederum nicht nur für Fahrräder, Busse und Bahnen. Lohse besuchte die Bremer Autobahnmeisterei in Hemelingen, weil es die seit nunmehr 50 Jahren gibt.

„Vor 50 Jahren konnten wir die Autobahn zu jeder Tageszeit zu Fuß überqueren. Leitplanken gab es auch noch nicht“, berichtet ein ehemaliger Mitarbeiter aus den Anfängen der Bremer Autobahngeschichte. Heute undenkbar.

Mit 110000 Kraftfahrzeugen, davon 20 Prozent Lastwagen, gehört die A1 auf Höhe Bremen zu den meistbefahrenen Autobahnabschnitten Deutschlands. Dazu kommen die Autobahnen A27, A270 und A281 – mit der Zuständigkeit für insgesamt 79 Autobahnkilometer gehört die Bremer Autobahnmeisterei zu den größeren ihrer Art. 180 Autobahnmeistereien betreuen das Straßennetz in Deutschland. Im Durchschnitt ist jede Meisterei für etwa 65 Kilometer Autobahn zuständig.

Regelmäßige Streckenkontrolle, Reinigung von Fahrbahnen und Entwässerungsanlagen, Baumaßnahmen und Winterdienst – Kernaufgabe einer Autobahnmeisterei ist es, „einen sicheren und dauerhaften Verkehrsablauf auf den Autobahnen zu gewährleisten“, wie es ein Ressortsprecher formulierte. Eine Meisterei ist praktisch der Betriebshof einer Autobahn – und dient als Standort für Personal, Material und Geräte, die für den Straßenbetriebsdienst auf Autobahnen notwendig sind.

Die Bremer Autobahnmeisterei ist mit einer Kraftfahrzeug-, einer Schlosser sowie einer Tischlerwerkstatt ausgestattet. Zudem hat sie eine eigene Tankstelle. Die Beschäftigten haben eine handwerkliche Ausbildung, um Fahrzeuge und Gerät selbst reparieren zu können. „Ich begrüße es sehr, dass wir als kleinstes Bundesland in unserem Zuständigkeitsbereich eine Autobahnmeisterei haben. Für den Hafen- und Logistikstandort Bremen leistet diese Meisterei einen wesentlichen Beitrag dazu, dass unsere Autobahnen ganzjährig und sicher benutzbar zur Verfügung stehen. Und das ist eine wesentliche Grundlage für einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort“, sagte Senator Lohse.

Die Leiterin des für die Meisterei zuständigen Amts für Straßen und Verkehr (ASV), Brigitte Pieper, bedankte sich bei den Beschäftigten und sagte: „In den nächsten Wochen und Monaten wird der Winterdienst auf unseren Straßen ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeit sein. Bei Bedarf rund um die Uhr.“

kuz

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Kommentare