Besatzung des Seenotkreuzers „Bremen“ feiert mit Baum ohne Festtagsstress

Jederzeit auslaufbereit

Auch während der Feiertage ist die Besatzung des Seenotkreuzers „Bremen“ der DGzRS-Station Großenbrode auf Fehmarn rund um die Uhr einsatzbereit: Vormann Mirco Siems (v.l.), Heinz-Willi Bremges, Dieter Bramstaedt und Heiko Kremer. ·
+
Auch während der Feiertage ist die Besatzung des Seenotkreuzers „Bremen“ der DGzRS-Station Großenbrode auf Fehmarn rund um die Uhr einsatzbereit: Vormann Mirco Siems (v.l.), Heinz-Willi Bremges, Dieter Bramstaedt und Heiko Kremer. ·

Bremen - Von Ulf KaackFernab der Hansestadt, auf der Ostseeinsel Fehmarn, liegt der Seenotkreuzer „Bremen“ festgetaut an seinem Liegeplatz. Rund um die Uhr einsatzbereit an 365 Tagen im Jahr. Auch in der Weihnachtszeit. Wir haben die vier Seenotretter an Bord besucht und nachgefragt, wie sie die Festtage verbringen.

„Klar haben wir einen Weihnachtsbaum“, sagt Vormann Mirco Siems. „Aber nicht in der Messe, da ist viel zu wenig Platz für eine vernünftige Nordmanntanne. Darauf legen wir Wert, und darum steht unser Baum draußen auf dem Anleger. In der Kälte fühlt er sich wohler, und wir können ihn gut von Bord aus sehen.“

Den festlich illuminierten Christbaumschmuck auf der Pier haben die Kollegen aus dem Freitörn bereits vor zwei Wochen angebracht. Acht Rettungsmänner gehören zur Besatzung der „Bremen“. Vier sind jeweils für 14 Tage an Bord, die anderen haben frei. Im Dezember wird so gewechselt, dass die eine Hälfte über Weihnachten, die andere an Silvester Dienst hat. „Manch einer ist froh, so dem Festtagsstress an Land zu entkommen“, erklärt der Vormann augenzwinkernd. Doch wie geht es in den kommenden Tagen zu auf der „Bremen“? „So wie immer, normale Bordroutine, jederzeit auslaufbereit“, sagt Heinz-Willi Bremges. „Wenn ein Notruf ’reinkommt, dann müssen wir sofort raus. Da können wir uns nicht damit aufhalten, Adventskranz oder Weihnachtsdeko wegzuräumen und sturmsicher zu stauen.“

Rettungseinsätze sind an den Weihnachtstagen zwar selten, doch Seenotretter kennen keine Feiertage, das wissen die Männer aus Erfahrung. Vor einigen Jahren wurden sie mit ihrem Seenotkreuzer „John T. Essberger“ alarmiert, um am 1.  Weihnachtstag eine vermisste Surferin zu suchen. An Heiligabend hatte sie ein neues Brett geschenkt bekommen und wollte es unbedingt auf der Ostsee ausprobieren. Die Männer der DGzRS-Station Großenbrode fanden die 20-Jährige nach stundenlanger Suche in den Leinen und im Segel ihrer Surfausrüstung verheddert. Sie war ertrunken.

Glimpflich dagegen endete der Einsatz vor drei Jahren, als ein Mann am 2.  Weihnachtstag von der vereisten Seebrücke in Großenbrode stürzte: Mit ihrem Tochterboot konnten ihn die Seenotretter binnen kürzester Zeit aus der kalten Ostsee retten. So etwas macht nachdenklich. „Nee, das ist schon gut so, dass wir hier kein großes Brimborium machen“, meint Mirco Siems nachdenklich, während seine Kollegen den Seenotkreuzer für eine Kontrollfahrt im Revier klar machen. Laut vernehmlich springen die drei Diesel im Maschinenraum an. „Passieren kann immer was, und dann müssen wir raus. Das ist unser Job, das ist gut und richtig so.“

So spiegeln sich die Festtage vor allem auf dem Speiseplan wider: Heilig abend, so ist es Tradition, ist der Vormann für den Kartoffelsalat verantwortlich. Mittags gibt es dazu Fisch, den Maschinist Dieter Bramstaedt zubereitet: Ostsee-Dorsch, frisch gefangen auf der letzten Kontrollfahrt. Abends kommen Bockwürste auf die Back in der Messe. An den Festtagen schiebt Rettungsmann Heiko Kremer ein Wildschwein in den Ofen, das anschließend mit Rotkohl serviert wird. Den Braten bringt traditionell ein Jäger von der Insel vorbei, dessen Jagdhund vor vielen Jahren von den Männern der „Bremen“ bei Eisgang in Ufernähe aus der Ostsee gefischt wurde. Auch das gibt’s bei den Seenotrettern, die bekanntlich ihren Sitz in der Bremer Neustadt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln
Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House
2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel

2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel

2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel

Kommentare