Sternsinger im Rathaus / Eiswette am Deich

Jazz zum Festausklang

Ed Kröger ·
+
Ed Kröger ·

Bremen - Von Jörg Esser · Rest-Weihnachten: Ed Kröger und sein Quintett spielen am Donnerstag, 26. Dezember, um 20.30 Uhr ihr schon traditionelles „Christmas Jazz Special“ im „Moments“, Vor dem Steintor 65.

Der Posaunist, der im Oktober sein 50-jähriges Bühnenjubiläum feierte, hat dabei die Jazzsängerin Romy Camerun im Team. Die Session beginnt um 20.30 Uhr. Einen Tag später – am Freitag, 27. Dezember – legt das „Ed-Kröger-Quintett“ im „Wiener Hof Café“ an der Weberstraße 25 nach. Ohne Romy Camerun. Los geht‘s ebenfalls um 20.30 Uhr.

Zum Quintett zählen neben Namensgeber Kröger Ignaz Dinné am Saxofon, Oliver Poppe am Klavier, Josh Ginsberg am Bass und Rick Hollander am Schlagzeug. Sie intonieren Blues, Balladen und Standards aus dem American Songbook.

· Neujahr: Am ersten Tag des neuen Jahres sind Bremens Bürger wieder zu einem zwanglosen Neujahrsempfang ins altehrwürdige Rathaus eingeladen. Sie werden von Bürgermeister Karoline Linnert (Grüne) von 11 bis 12 Uhr in der Oberen Halle begrüßt. „Zu dieser Veranstaltung, die vor einiger Zeit als neue Tradition in der Hansestadt begründet wurde, gibt es keine Einladungskarten“, heißt es aus dem Rathaus. „Es ist ein ganz zwangloses Treffen, bei dem weder Reden gehalten noch Getränke gereicht werden.“ Die Gäste haben jedoch Gelegenheit, mit Linnert ins Gespräch zu kommen und einen Gang durch das historische Gebäude zu machen.

· Nach Neujahr: „Segen bringen – Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit“, heißt das Motto der 56. Aktion der „Sternsinger“. „Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+14“ bringen Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ (Latein: „Christus mansionem benedicat“) zu den Menschen und sammeln für notleidende Kinder in aller Welt“, sagt Martina Höhns, Sprecherin der Bremer Katholiken.

Am Freitag, 3. Januar, um 11 Uhr empfängt der Bremer Regierungschef und Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) die Sternsinger aus den katholischen Kirchengemeinden in Bremen im Rathaus. „Wir wollen Kinder und Jugendliche mit der Lebenswirklichkeit von Gleichaltrigen in der Einen Welt vertraut machen. Wir wollen ihnen zeigen, was wir tun können, um Flüchtlingskindern zu helfen“, sagt Dekanatsjugendreferentin Stefanie Schmidt.

Seit ihrem Start 1959 haben die „Sternsinger“ bundesweit rund 858 Millionen Euro gesammelt. Über 65 000 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden unterstützt.

· Noch später: Am Dreikönigstag, 6. Januar, steigt wieder die Eiswette am Punkendeich. Das Spiel mit Schneiderlein, den Heiligen Drei Königen, Medicus und Notarius beginnt um 12  Uhr. Und knapp zwei Wochen später treffen sich die Eiswettgenossen mit zahlreichen Gästen aus ganz Deutschland zum Stiftungsfest im Congress Centrum. Dabei wird Geld für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger gesammelt. In diesem Jahr kamen 381 569 Euro für die Seenotretter zusammen.

Welche Ehrengäste die traditionellen Reden auf Deutschland und auf Bremen halten werden, will Eiswett-Präsident Patrick Wendisch erst im Januar verraten. Doch offensichtlich sind nicht alle Quellen versiegt. So wird kolportiert, dass Tom Enders, Chef des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS, und Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz die Spitzengäste des Eiswettfestes sein sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen

Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen

Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Kommentare