Auch in Krisenzeiten setzt der Bürgerpark auf die Tombola / „Wichtiger Baustein“ / Beginn: 3. Februar

Interesse am Geld fremder Leute

Gruppenbild ohne Dame, aber mit Tombolalosen und Tombolaplakat – von links gesehen: Bürgerpark-Direktor Werner Damke, Dieter Gerdes (Verein der Freunde des Rhododendronparks), Hans-Jochen Pönitz (Achterdiekpark), Bremens früherer Innensenator Peter Sakuth (SPD, Förderverein Knoops Park), Joachim Linnemann (Präsident des Bürgerparkvereins) und Tombola-Geschäftsführer Dietmar Hoppe.

Bremen - Von Thomas Kuzaj· Nur nicht schon wieder Schnee! Wenn Dietmar Hoppe dieser Tage aus dem Fenster blickt, dann hofft er auf Tauwetter. Schnee und Eis nämlich könnten den Aufbau wichtiger Buden und Vitrinen verzögern.

Hoppe ist Geschäftsführer der Bürgerpark-Tombola, und eben die wird jetzt aufgebaut. Sie beginnt am Mittwoch, 3. Februar. Auf dem Hanseatenhof wird Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) sie eröffnen. Schließlich ist er nicht nur Präsident des Senats, sondern auch Schirmherr der Tombola.

An Haltestellen von Bussen und Bahnen werben 500 Plakate gegenwärtig für den Verkauf der bunten Lose, die nach wie vor für einen Euro zu haben sind – und das bis Sonntag, 9. Mai.

400 000 Euro  – diesen Reinerlös erwirtschaftete Hoppes Team im vergangenen Jahr. Er floss allein in den Bürgerpark. Das Tombolageld ist ein „wichtiger Baustein“ der Parkfinanzierung, wie Joachim Linnemann, der Präsident des Bürgerparkvereins, Jahr für Jahr betont. Dieses Mal allerdings muss wieder geteilt werden. Der Bürgerparkverein bekommt die „klassischen“ fünf Achtel des Ertrags. Jeweils ein weiteres Achtel geht an den Achterdiekpark, den Förderverein Knoops Park und den Verein der Freunde des Rhododendronparks.

„Eine stabile Toilette!“ Die nennt Bürgerpark-Direktor Werner Damke, wenn er gefragt wird, was er in diesem Jahr mit dem zu erwartenden Tombolageld machen möchte. Im Bereich des Emmasees soll der Park eine öffentliche Toilette bekommen. Die fehlt bisher. Eine weitere dringende Aufgabe ist die Sanierung des Wätjenhauses, eines 1894 errichteten Bauwerks an der Nordostseite des Parks. Es sackt ab und muss gestützt werden. Die Hälfte des erhofften Ertrags möchte Damke in die Parkpflege fließen lassen. Und sollte dann noch etwas übrig sein, dann möchte er sich einen Traum erfüllen – und Geräte für einen Senioren-Fitnesspark anschaffen.

Und die anderen – wie es im Tombola-Jargon immer so schön heißt – „Begünstigten“? Im Achterdiekpark denkt man beispielsweise an eine Teilsanierung der Wege. Knoops Park im Bremer Norden besteht aus zwei Teilen, aus einem Park und einem Wald. Es sollen neue Eingangsbereiche für beide Parkteile geschaffen werden. Im Rhododendronpark wiederum wird der verwilderte Sortimentgarten praktisch wieder hergestellt. Dazu soll auch das Geld der Tombola beitragen. Und so hoffen alle auf einen guten Losverkauf. Leicht wird es nicht in Krisenzeiten. Linnemann: „Es ist nicht einfach in der jetzigen Zeit, an das Geld fremder Leute zu kommen. Aber wir müssen das einfach.“

WWW.

buergerpark.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Mann erleidet schwere Brandverletzungen bei Wohnungsfeuer in Bremen

Mann erleidet schwere Brandverletzungen bei Wohnungsfeuer in Bremen

Mann erleidet schwere Brandverletzungen bei Wohnungsfeuer in Bremen
Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt

Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt

Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt
Bremer Arzt: Corona-Impfung bei Erwachsenen ist wirksamster Schutz für Kinder

Bremer Arzt: Corona-Impfung bei Erwachsenen ist wirksamster Schutz für Kinder

Bremer Arzt: Corona-Impfung bei Erwachsenen ist wirksamster Schutz für Kinder
Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Kommentare