Interaktiv zur richtigen Kombi

Start-Up „Tonepedia“ zeigt potenziellen Käufern, wie Gitarren und Effekte klingen

+
Hajo Hajo sitzt vor dem großen Mischpult im Kontrollraum, in der Hand seine Lieblingsgitarre von „B & G Guitars“.

Bremen - Von Martin Kowalewski. Mitten in einem Gewerbegebiet in der Neustadt hat das junge Bremer Start-up „Tonepedia“ einen Studio-Komplex eingerichtet. Hier geraten allerdings nicht Bands und Ensembles ins Schwitzen, sondern Musiker tun etwas für ihre Kollegen und jene, die es werden möchten.

Sie nehmen den Klang von Gitarren, E-Bässen, Verstärkern und Effektgeräten authentisch und vergleichbar auf. Mit den entstandenen Sounddateien können Käufer von akustischen und elektrischen Gitarren, Verstärkern und Effektgeräten zu Hause am PC einen realistischen Klangeindruck erhalten und auch feine Nuancen im Klang vergleichen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. „Wir machen den Klang so authentisch wie möglich“, sagt Hajo Hajo, einer der Gründer. Die Musik wird von Profis exakt und vergleichbar eingespielt. Der Nutzer kann alles kombinieren und die Geräte einstellen.

190 Instrumente und Geräte abrufbar

Der Nutzer zu Hause sieht am Computer drei Fenster nebeneinander: das erste für Gitarren, ein zweites für Effektgeräte und ein drittes für verschiedene Verstärker. Gleich vier Testkandidaten können in jedes der Fenster geladen werden. Ein Versuch: Der volle Klang einer Gibson „Les Paul 2017T“ ist zu hören über einen Vox „AC30C2X“-Verstärker. Ein vielseitiges Solo, je nach Wahl trocken oder mit Hall. Ebenfalls im Angebot: durchgeschlagene Akkorde, Rock-Rhythmen und Riffs mal mit kräftigem und mal mit weniger kräftigem Anschlag. Das Ganze klingt mit dem Verzerrer „Boss OS 2 Overdrive“ etwas heller und wird langsam tauglich für Hardrock, vor allem, wenn man den Verstärker etwas Hall erzeugen lässt. Verglichen mit der Gibson klingt die „Crossroads LS Humbuckers Cutaway“ des Herstellers „B & G Guitars“ etwas saftiger und temperamentvoller in den Obertönen.

Akustikgitarren sind aktuell noch „unplugged“ zu hören, und die Effekte und Verstärker werden in Kürze auch dafür ergänzt. Es stehen stolze acht Spielstile („Playing styles“) zum Vergleich zur Verfügung. Darunter Pickings, Spiel mit Fingernägeln und Arpeggios. Instrumente können auch nach Eigenschaften wie Hersteller, Herkunftsland, verwendete Holzarten oder Form des Gitarrenkörpers gefiltert und damit einfacher gefunden werden. Insgesamt 190 Instrumente und Geräte sind zurzeit bei „Tonepedia“ abrufbar. Aufgrund der vielen Kombinationsmöglichkeiten sind bereits 70. 000 Audiodateien hochgeladen.

Unternehmen im Februar 2017 gegründet

E-Gitarren und -Bässe werden für die Rohform bei der Einspielung direkt ins Mischpult geleitet. Die Aufnahmen werden dann genutzt, um verschiedene Verstärker- und Effekt-Sounds hinzuzufügen. Für Akustik-Gitarren gibt es einen vom Kontrollraum separierten Aufnahmeraum, entsprechend akustisch angepasst, aber nicht ganz Schalltot. Für Verstärker und Effekte stehen gleich vier isolierte Schallkabinen zur Verfügung.

Der 36-jährige Hajo Hajo, Musik- und Medienmanager und nebenbei Keyboarder sowie leidenschaftlicher Gitarrist, gründete das Unternehmen im Februar 2017 zusammen mit Musiker Elad Yaacov (35), bei Spotify unter dem Künstlernamen Elad Jakob zu finden, und Baffour Nkrumah (31), früher musikalisch im Großraum München tätig. Fünf Menschen arbeiten fest bei „Tonepedia“, dazu kommen drei feste freie Mitarbeiter für die Einspielungen. Das Unternehmen wird von Instrumentenherstellern für die Aufnahmen bezahlt und hat Einnahmen durch die Kooperation mit Online-Händlern, die den Service anbieten.

Datenbank:
www.tonepedia.com

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen mutmaßliche Serien-Steineleger: Heimtückische Neugier

Prozess gegen mutmaßliche Serien-Steineleger: Heimtückische Neugier

Jump House Bremen vor Eröffnung: Sprungspaß für alle in der Waterfront

Jump House Bremen vor Eröffnung: Sprungspaß für alle in der Waterfront

Kraftsport am Limit: Bremer Student möchte Weltmeister werden

Kraftsport am Limit: Bremer Student möchte Weltmeister werden

Maike Schaefer gewinnt Urwahl bei den Grünen

Maike Schaefer gewinnt Urwahl bei den Grünen

Kommentare