Gauck erntet in Bremen Vorschusslorbeeren

Integer, intelligent und unabhängig

Bremen - Von Jörg Esser - „Er ist ein Demokrat aus ganzem Herzen“, sagte Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD). „Er ist integer, intelligent, mit einem großen Erfahrungsschatz ausgestattet und von bemerkenswerter Souveränität“, sagte Bürgerschaftspräsident Christian Weber (SPD).

Und Bremens Grünen-Chef Hermann Kuhn bezeichnete Joachim Gauck als „Mann von Integrität, Unabhängigkeit und Lebenserfahrung, der von den Bürgern aus denkt“. SPD-Fraktionschef Björn Tschöpe skizzierte den 72-jährigen Pastor und Bürgerrechter als „freien, unabhängigen Geist, der die politische Kultur in Deutschland in seinem neuen Amt befruchten kann“. Kurzum: Der designierte Bundespräsident erntet im kleinsten Bundesland viele Vorschusslorbeeren. Von SPD und Grünen.

Die Bremer CDU-Spitze hielt sich gestern bedeckt. Auf die Bitte nach einem kurzen Kommentar zur Gauck-Nominierung gab es nur eine Antwortmail aus der Landesgeschäftsstelle: „Heute sind wir aus terminlichen Gründen leider dazu nicht in der Lage.“ Bei den Bremer Linken hieß es: Gauck sei „kein Konsenskandidat“. Schließlich sei die Linkspartei nicht in die Entscheidungsfindung einbezogen worden. Der Rostocker sei ein Rechtskonservativer. „Unsere Positionen passen nicht zueinander.“

Ist Gauck für einen rot-grünen Wunschkandidaten zu konservativ? Böhrnsen sagte, Gauck selbst habe gesagt, er sei alles zusammen – ein bisschen sozialdemokratisch, ein bisschen liberael, ein bisschen konservativ. „Er wird uns alle überraschen“, prophezeit der Bürgermeister.

Seine dringendste Aufgabe sei es jetzt, das Vertrauen ins Amt mit Würde zurückzugewinnen. Weber ergänzt: „Joachim Gauck kann die Risse, die das höchste Amt in Deutschland zuletzt bekommen hat, wieder kitten und Brücken bauen in der Gesellschaft, insbesondere zwischen den Generationen.“

Böhrnsen zeigte sich erfreut, dass die Bundeskanzlerin ihre Haltung gegen Gauck aufgehoben habe. „Das zeigt, dass sie auch lernen kann.“ Kuhn hakt ein: „Dass Frau Merkel ihren Fehler von 2010 korrigiert, ist gut. Aber man wird deshalb ihre Fehlentscheidung nicht so schnell vergessen.“

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten
Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln

Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln

Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln
Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich
Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus

Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus

Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus

Kommentare