Auftaktveranstaltung „Zukunft Galopprennbahn“: Pferde, Sport, Modellflug

Ideen für ein Areal

Will auf dem Areal der Galopprennbahn Bremer für das Modellflughobby begeistern: Malte Menzel (43) aus Bremen ist Mitglied beim FSC-Stieglitz in Ristedt. Er zeigt kleine Flugmodelle, die hier starten können.
+
Will auf dem Areal der Galopprennbahn Bremer für das Modellflughobby begeistern: Malte Menzel (43) aus Bremen ist Mitglied beim FSC-Stieglitz in Ristedt. Er zeigt kleine Flugmodelle, die hier starten können.

Bremen – Leben auf der Galopprennbahn. Acht Pferde galoppieren nach einem kurzen Rennen über die Ziellinie. Auf Platz eins ist „Häppchen“ aus dem Rennstall von Pavel Vovcenko, geritten von Zofia Marcinkiewicz. Ein Höhepunkt bei der Auftaktveranstaltung „Zukunft Galopprennbahn“ am Wochenende.

Der Organisator, die Bürgerinitiative Rennbahngelände, hatte zuvor auf Werbung verzichtet, weil die Corona-Auflagen nur 400 Besucher zuließen. Mehrere Interessenten, die das Gelände auch langfristig nutzen wollen, zeigten sich nun.

Darunter der Pferdesportverband Bremen mit etwa 3 000 Mitgliedern. Der Verband würde gerne jährlich eine zwei bis drei Wochen dauernde Schiene von regionalen, überregionalen und internationalen Turnieren auf dem Gelände veranstalten, sagt Geschäftsführer Torsten Kröger. Sie sollen an die Tradition der Stadthallenturniere anschließen, die es bis vor einigen Jahren gab.

Auch der Bremer Rennverein ist noch im Spiel

Gebraucht wird keine Rennbahn, sondern fest angelegte Plätze, zum Beispiel für Springturniere. „Wir brauchen einen Spezialboden für die Pferde. Der darf weder zu fest noch zu weich sein“, sagt Volker Wulff, Geschäftsführer der Firma „En Garde“ aus Uthlede, mit der der Pferdesportverband bei den Veranstaltungen zusammenarbeiten will. Auf den Plätzen könnten sonst auch Beachvolleyball oder Bogenschießen stattfinden.

Weiter hat auch der Bremer Rennverein Interesse an der mittel- und langfristigen Nutzung des Areals, so Vorstand Frank Lenk, der sich über das Showrennen freut. Die Veranstaltung sei gut, um ein Gespür für das zu geben, was möglich ist. Tierschützer protestierten unterdessen gegen das Showrennen.

Natürlich sind auch Interessenten fernab des Reitsports da, darunter die DJ- und Künstleragentur Park 34. Geschäftsführer Frank Koopmann hat eine ganze Reihe von Ideen für Veranstaltungen, die zu verschiedenen Jahreszeiten auf dem Gelände stattfinden können, darunter ein Oktoberfest, Sommerkino oder ein für mehrere Wochen offener Hindernisparcours für Sportler.

In Kooperation mit dem Veranstalter Jan Trautmann wären auch Konzerte denkbar. Trautmann kann sich gut eine Bühne vor der Tribüne vorstellen. „Die Wiese ist abschüssig. Dort könnten Steh- und Sitzplätze sein, ohne die Sicht zu versperren“, sagt er. Bis zu 2 000 Zuschauer könnten kommen.

Schule will Steinzeitdorf errichten

Der Nachbar Martinshof sieht eine Chance für Bildungsmaßnahmen für seine 600 Beschäftigten nebenan. Die Oberschule Sebaldsbrück will auch aufs Gelände. Schulleiterin Claudia Bundesmann sagt: „Wir wollen ein Steinzeitdorf errichten.“ Ein Sportlehrer wolle eine Crosslaufbahn, eine Kunstlehrerin eine Kunstausstellung. Schüler hätten einen Wasserpark und einen Barfußweg vorgeschlagen. Der Tus Vahr wünscht sich eine Mehrzweckhalle. Diese fehle in dem Stadtteil mit 30 000 Einwohnern. Uwe Jacobs, Vorsitzender des Vereins, bezeichnet die Veranstaltung als einen guten Ansatz, sieht aber etwas Übergewicht beim Pferdesport.

Der Bremer Ballonsportverein Bremen will hier starten. Bisher weicht er nach Achim aus. Der Modellflugverein FSC-Stieglitz aus Ristedt ist gekommen, weil er mittels einer Mitnutzung Bremer für das Modellflughobby begeistern will. Auf dem großen Gelände könnten unter anderem kleine Modelle fliegen, die zum Start einfach in die Luft geworfen werden, erklärt Vereinsmitglied Malte Menzel (43) aus Bremen.

Showrennen auf der Bremer Galopprennbahn.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tränen und Kanonendonner: Abschied von Prinz Philip

Tränen und Kanonendonner: Abschied von Prinz Philip

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

Meistgelesene Artikel

Schießkugelschreiber? Frau drückt Knopf – lauter Knall und Notoperation

Schießkugelschreiber? Frau drückt Knopf – lauter Knall und Notoperation

Schießkugelschreiber? Frau drückt Knopf – lauter Knall und Notoperation
Das Ende einer Brücke: Abriss am Bremerhavener Kaiserhafen

Das Ende einer Brücke: Abriss am Bremerhavener Kaiserhafen

Das Ende einer Brücke: Abriss am Bremerhavener Kaiserhafen
Ausgangssperre: Bremerhavener müssen zu Hause bleiben – erste Nacht friedlich

Ausgangssperre: Bremerhavener müssen zu Hause bleiben – erste Nacht friedlich

Ausgangssperre: Bremerhavener müssen zu Hause bleiben – erste Nacht friedlich
Streaming-Konzerte: 10 000 Besucher im Bremer „Club 100“

Streaming-Konzerte: 10 000 Besucher im Bremer „Club 100“

Streaming-Konzerte: 10 000 Besucher im Bremer „Club 100“

Kommentare