Hommage an Udo Jürgens

„Aber bitte mit Sahne“

+
Frank Fiedler (l., Gesang) und Dominik Kroll (Klavier) treten im Bremer Swissôtel mit einem Udo-Jürgens-Programm auf.

Von Thomas Kuzaj. Auftritt: „Ich weiß, was ich will.“ Unter diesem Titel präsentieren Frank Fiedler (Gesang) und Dominik Kroll (Klavier) eine Hommage an Udo Jürgens – und zwar am Mittwoch, 30. März, im Rahmen der Konzertreihe „Swissôtel unplugged“ eben im Swissôtel am Hillmannplatz. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Auftritt: „Ich weiß, was ich will.“ Unter diesem Titel präsentieren Frank Fiedler (Gesang) und Dominik Kroll (Klavier) eine Hommage an Udo Jürgens – und zwar am Mittwoch, 30. März, im Rahmen der Konzertreihe „Swissôtel unplugged“ eben im Swissôtel am Hillmannplatz. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Ich weiß, was ich will“ – nun, Fiedler und Kroll jedenfalls wissen, was sie wollen. Zum Beispiel die Udo-Jürgens-Hits „Ich war noch niemals in New York“, und „Aber bitte mit Sahne“, die ebenso zu ihrem Programm gehören wie die Titel „Mit 66 Jahren“ und „Ein ehrenwertes Haus“.

Ausstellung I: „Welten dazwischen“ – unter diesem Titel zeigt die Bremer Künstlerin Frauke Veldkamp jetzt ihre Arbeiten in der Zentralbibliothek (Am Wall, früheres Polizeihaus). Die Ausstellung dauert bis zum 16. April.

„Frauke Veldkamps Werk umfasst neben großformatigen, durchgängig abstrakten Acrylbildern auch Arbeiten, in deren vielschichtigen Farbräumen und -landschaften sich menschliche Figuren niedergelassen haben, die in dem jeweiligen Ambiente ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen scheinen“, formuliert ein Bibliothekssprecher. In ihrer Ausstellung „Welten dazwischen“ stelle die Künstlerin „die klassische Dualität von Gegenstandslosigkeit und Realismus in der Malerei in Frage“.

Frauke Veldkamp studierte Kunsttherapie und freie Kunst an der Hochschule in Ottersberg. Seit 1989 stellt sie als freischaffende Künstlerin ihre Arbeiten kontinuierlich im In- und Ausland in Galerien und Sammlungen aus. Zudem bietet die Malerin Kreativitätstraining in Unternehmen und Institutionen an.

Ausstellung II: Morgen, Sonntag, eröffnet die Produzentengalerie „Kunstmix“ (Kolpingstraße 18, Schnoor-Viertel) die Ausstellung „Projekt XE“ mit Fotografien des Kunstmix-Mitbetreibers Dirk Lohmann. Beginn: 12 Uhr. Lohmann orientierte sich für dieses Projekt an den XE-Markierungen des Emscher-Park-Wanderwegs, der sich quer durch das Ruhrgebiet zieht. Die Ausstellung ist bis zum 8. April zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Kommentare