Bürgerschaftswahl Bremen

Amtliche Hochrechnung: Rot-Grün in Bremen mit klaren Verlusten

+
Rot-Grün erlitt deutliche Verluste.

Bremen - Bremens Rot-grüne Koalition hat bei der Bürgerschaftswahl nach einer amtlichen Hochrechnung vom Montagmittag deutliche Verluste erlitten. Beide Parteien bekommen demnach 44 der 83 Sitze in der Bürgerschaft. CDU, Linke, FDP und AfD ziehen ebenfalls ins Parlament ein.

Auch die rechtspopulistische Gruppierung „Bürger in Wut“ (BIW) holte demnach wieder ein Mandat. Nach der vom Landeswahlleiter veröffentlichten Hochrechnung erzielt die SPD 32,9 Prozent der Stimmen (-5,7 Prozentpunkte). Die Grünen als größte Verlierer bekommen 15,2 Prozent (-7,3). Gewinner sind die CDU mit 22,6 Prozent (+2,2), die Linke mit 9,3 Prozent (+3,7), die FDP mit 6,7 Prozent (+4,3). Die AfD kommt auf 5,5 Prozent. Daraus ergibt sich eine Sitzverteilung von 30 Sitzen für die SPD, 14 für die Grünen, 20 für die CDU, 8 für die Linke, 6 für die FDP, 4 für die AfD und ein Sitz für die „Bürger in Wut“.

Die Hochrechnung beruht auf der Basis von 100 Prozent der Stimmzettel in Bremerhaven und 26 Prozent aller abgegebenen Stimmen in Bremen. Hochrechnungen zuvor beruhten auf Auszählungen für einen repräsentativen Querschnitt der Wahlbezirke. Das vorläufige Endergebnis wird erst für Mittwoch erwartet. dpa

Mehr zum Thema:

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Kommentare