Historische Dokumente in USA aufgetaucht

Amtsrollen wieder da

+
Wertvolle Handschriften – die ältesten Amtsrollen des Bremer Fischeramts sind fast 500 Jahre nach ihrer Entstehung wieder in die Hansestadt zurückgekehrt. Sie waren seit dem Zweiten Weltkrieg verschollen.

Von Thomas Kuzaj. Bremisches: Groß war der Jubel vor gut einem Jahr, als im kalifornischen Kunsthandel ein Dokument auftauchte, das Bremen seit Jahrzehnten vermisst hatte – die „Kundige Rolle“ von 1489, die nach dem Zweiten Weltkrieg verschollen war.

Bremisches: Groß war der Jubel vor gut einem Jahr, als im kalifornischen Kunsthandel ein Dokument auftauchte, das Bremen seit Jahrzehnten vermisst hatte – die „Kundige Rolle“ von 1489, die nach dem Zweiten Weltkrieg verschollen war.

14 aneinandergenähte Pergamentblätter, 15 Zentimeter breit, insgesamt 6,93 Meter lang – ein einzigartiges Dokument der Rechtsgeschichte, wie es bei der Präsentation im vergangenen Jahr hieß. Die aus 225 Artikeln bestehenden Regeln des Zusammenlebens früherer Zeiten kamen – natürlich – ins Staatsarchiv. Professor Konrad Elmshäuser, Direktor des Archivs, kann sich unterdessen schon wieder über die Rückkehr eines wertvollen bremischen Dokuments freuen.

Denn die ältesten Amtsrollen des Fischeramts Bremen sind fast 500 Jahre nach ihrer Entstehung – und nach ihrem unerwarteten Auftauchen bei einer Auktion in New York – jetzt wieder in Bremen. Die wertvollen Kodices waren seit dem Zweiten Weltkrieg verschollen und konnten nun nach einer langen Odyssee wohlerhalten zurückgebracht werden. Am Montag, 22. Juni, wollen Elmshäuser und Peter Koch-Bodes, Altmeister des Fischeramts, die beiden Handschriften präsentieren.

Asterix: „De sünd

mall, de Römers!“

Plattdeutsch: Comic-Held „Asterix“ snackt wedder Platt. Der kleine Gallier mit dem großen Herzen erlebt jetzt gemeinsam mit seinem Freund „Obelix“ sein mittlerweile fünftes Abenteuer auf Plattdeutsch. Der neue Band heißt „De Spökenkieker“. Heute, Donnerstag, wird er präsentiert – um 19 Uhr im Institut für Niederdeutsche Sprache (INS, Schnoor 41–43). Der Eintritt ist frei.

Worum geht‘s? Darum: „De Spökenkieker“, ein ziemlich gerissener Schmarotzer, treibt einen Keil zwischen die beiden Freunde und den Rest der Dorfgemeinschaft. Schließlich verlassen die standhaften Gallier sogar ihr Dorf! Haben die Römer womöglich gesiegt?

Platt gelernt haben die Comic-Helden bei Hartmut Cyriacks, Reinhard Goltz und Peter Nissen. Das war vor nunmehr bald 20 Jahren, als der Band „De Törn för nix“ herauskam. Es folgten „Asterix un de Wikingers“, „Lütt Obelix op grote Fohrt“ und „Över’t wiede Water“. „Die Übersetzer merkten rasch, dass sich die beiden Gallier hervorragend für die ausdrucksstarke und bildhafte plattdeutsche Sprache eignen – das unterstreicht nicht zuletzt der neue Titel ‚De Spökenkieker‘“, heißt es am INS.

In dem neuen Band geht es um Aberglauben und darum, dass sich Menschen gern eine rosige Zukunft versprechen lassen. „Und das passt ausgezeichnet in die heutige Zeit“, sagt Übersetzer Peter Nissen. Heute Abend lesen und signieren er und seine Übersetzer-Kollegen. Und sie erzählen davon, wie sie Asterix „platt gemacht“ haben.

Was wäre noch zu sagen? Richtig: „Die spinnen, die Römer!“ Ja, aber das heißt jetzt so: „De sünd mall, de Römers!“

„Hood Training“: Park und Meisterschaft

Engagement: Die Bremer Initiative „Hood Training“ setzt auf Sport zur Gewaltprävention und Förderung der sozialen Integration von Kindern und Jugendlichen. „Wir versuchen, die Kids mit Hip-Hop und Sport für uns zu gewinnen. Jeder kann mitmachen, ohne Geld zu bezahlen“, sagt der Sonderpädagoge Daniel Magel, der das spendenfinanzierte Projekt vor fünf Jahren auf den Weg brachte. Jetzt steht ein besonderer Termin an.

Am Sonnabend, 13. Juni, eröffnet „Hood Training“ um 15 Uhr am Pfälzer Weg in Tenever Bremens ersten „Street-Workout-Park“. Einen Großteil der Kosten von 63000 Euro übernimmt das Immobilienunternehmen Gewoba, weitere Geldgeber sind beispielsweise die Deutsche Kindergeld-Stiftung und die „Soziale Stadt Bremen“.

„Street Workout“ ist eine Mischung aus Freiluft-Geräteturnen und Fitnesstraining an Stangen – beschrieben als „progressives Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht“.

Und es wird am Sonnabend nicht allein der weithin einzigartige Park eröffnet – es gibt auch noch eine Deutsche Meisterschaft.

Daniel Magel: „Eingeladen sind unter anderem Sport-Profis sowie Vereine und Athleten aus ganz Deutschland, die mit ‚Hood Training‘ die neuartige Sportart dort vorführen und präsentieren werden. Direkt nach der Eröffnungsfeier findet die Deutsche Meisterschaft im ‚Street Workout‘ statt.“

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Kommentare