Am Hauptbahnhof Bremen

Hinterteil entblößt - Polizei verhaftet Täter

Bremen - Ein 32-jähriger Mann hat sich in der Nacht zu Dienstag, gegen 4.35 Uhr, im Bremer Hauptbahnhof gründlich daneben benommen: Er schrie Reisende an und entblößte sein Hinterteil. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Bahn riefen die Bundespolizei und erteilten ein Hausverbot.

Die Bundespolizisten ermittelten, dass ein Strafbefehl über 440,- Euro gegen den Mann aus Schüttorf vorlag und er ersatzweise eine Haftstrafe von 44 Tagen zu verbüßen hätte. Der Mann versuchte sich loszureißen und beleidigte die Bundespolizisten. So klickten die Handfesseln. In der Wache spuckte er sie an, sperrte sich gegen die Durchsuchung und verletzte sich im Gerangel am Kopf. Angeblich hätte er Kokain konsumiert.

Nach ärztlicher Behandlung wurde der 32-Jährige in das Polizeigewahrsam von Bremen überstellt. Er erhielt eine weitere Strafanzeige wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Rubriklistenbild: © dpa

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Unbekannte überfallen Pizzaboten mit Schusswaffe

Unbekannte überfallen Pizzaboten mit Schusswaffe

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Kommentare