Am Hauptbahnhof Bremen

Hinterteil entblößt - Polizei verhaftet Täter

Bremen - Ein 32-jähriger Mann hat sich in der Nacht zu Dienstag, gegen 4.35 Uhr, im Bremer Hauptbahnhof gründlich daneben benommen: Er schrie Reisende an und entblößte sein Hinterteil. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Bahn riefen die Bundespolizei und erteilten ein Hausverbot.

Die Bundespolizisten ermittelten, dass ein Strafbefehl über 440,- Euro gegen den Mann aus Schüttorf vorlag und er ersatzweise eine Haftstrafe von 44 Tagen zu verbüßen hätte. Der Mann versuchte sich loszureißen und beleidigte die Bundespolizisten. So klickten die Handfesseln. In der Wache spuckte er sie an, sperrte sich gegen die Durchsuchung und verletzte sich im Gerangel am Kopf. Angeblich hätte er Kokain konsumiert.

Nach ärztlicher Behandlung wurde der 32-Jährige in das Polizeigewahrsam von Bremen überstellt. Er erhielt eine weitere Strafanzeige wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Rubriklistenbild: © dpa

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Kommentare