Hilfsaktionen bei frostigen Temperaturen

Freie Fahrt für Obdachlose in Bremen

+
Ein obdachloser Mann liegt am 06.01.2016 auf einem Fußweg in Bremen. Foto: Ingo Wagner

Bremen/Hannover - Für Obdachlose sind die anhaltenden Minusgrade nicht leicht zu ertragen und zum Teil lebensbedrohend. Schutz vor Kälte finden Wohnungslose in Bremen tagsüber in Bussen und Bahnen der Bremer Straßenbahn AG (BSAG).

Bis Ende Februar dürfen obdachlose Menschen nach Angaben der BSAG sich während der Fahrt kostenlos aufwärmen. In Niedersachsen besteht nach einer Umfrage ein derartiges Angebot bislang nicht. Bei der Braunschweiger Verkehrs-GmbH gilt freie Fahrt nur für die, die einen Übergangsschein vorweisen. Bei der Üstra in Hannover können Obdachlose in der kalten Jahreszeit in der großen U-Bahn-Station Kröpcke in der Innenstadt übernachten. "Mitfahrangebote ohne Ticket gibt es nicht," sagte Üstra-Sprecher Udo Iwannek.

Üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe

BSAG - PM freie Fahrt für Obdachlose

Mehr zum Thema:

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Kommentare