Am Sonnabend Typisierungsaktion und Tanzshow zugunsten leukämiekranker Menschen

Hilfe für krebskranken Marco Welzel

Gemeinsam setzen sie sich für den leukämiekranken Tanzweltmeister Marco Welzel ein: Oliver Molthan (v.l.), Frank Welzel, Tanzsporttrainerin Uta Albanese, Andreas von Salzen und Frank Meyer (beide „AVS & Friends“).

Bremen - BREMEN (sg) · Am Sonnabend, 19. März, 10 bis 16 Uhr, können alle Bremer und Buten-Bremer dabei helfen, Leben zu retten, wenn in der Stadthalle (Bremen-Arena) die Aktion „Dance against Leukämie“ startet. Umrahmt von einem breiten Showprogramm, findet eine großangelegte Typisierungsaktion statt (wir berichteten), um geeignete Knochenmarkspender für den 25-jährigen Marko Welzel und andere Leukämieerkrankte zu finden.

Seit mehreren Monaten bereiten der Grün-Gold-Club, Marcos Familie und Freunde die große Typisierungsaktion vor. „Wir hoffen, dass etwa 3 500 Leute kommen, um sich typisieren zu lassen. Davon würden sich dann vielleicht 30 Menschen als Stammzellen- oder Knochemarkspender eignen“, so der Vater von Marco, Frank Welzel. Er betonte, dass diese Aktion nicht nur Marco, sondern auch anderen an Leukämie erkrankten Menschen zugutekomme. So beispielsweise dem sechsjährigen Jakub aus Bremen, der ebenfalls dringend auf eine Stammzellen- oder Knochenmarkspende angewiesen ist. „Sich typisieren zu lassen, wird kein Geld kosten und dauert nicht länger als zehn Minuten. Nach einer kurzen Datenaufnahme nehmen geschulte Leute etwa fünf Milliliter Blut ab – das war‘s“, stellte der Koordinator der Aktion, Oliver Molthan, heraus. Es sind auch einfach nur Spenden willkommen, denn jede Untersuchung kostet 50 Euro.

Durch die vom Grün-Gold-Club und der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) organisierte Aktion sind bereits viele hellhörig geworden und haben gespendet. So haben der Arbeitgeber von Marco Welzel, die Panalpina Welttransport GmbH, 10 000 Euro und der Verein „AVS & Friends“ 5 000 Euro gespendet.

Damit möglichst viele Menschen in die Stadthalle kommen, wird es ein Unterhaltungsprogramm geben. Die Bremer Band „Klein-stadthelden“ spielt, Marlon Bertzbach sowie ein bulgarischer Tenor singen, es wird Tanzshows geben. Geplant sind unter anderem eine Hip-Hop-, eine Michael-Jackson-und eine Salsa-Tanzshow.

Eine weitere Möglichkeit, die Aktion zu unterstützen, gibt es Donnerstag, 17. März. Dann führen Schüler des Ökumenischen Gymnasiums um 20 Uhr im Schlachthof gegen eine Spende das Theaterstück „Augenblicke. In diesen einen münden sie alle“ auf.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Diese Ideen lassen kleine Gärten im Glanz erstrahlen

Diese Ideen lassen kleine Gärten im Glanz erstrahlen

Wo die wilden Gänse rasten

Wo die wilden Gänse rasten

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Meistgelesene Artikel

Hilfe, wo sie nötig ist: SOS-Kinderdorf kommt direkt in die Bremer City

Hilfe, wo sie nötig ist: SOS-Kinderdorf kommt direkt in die Bremer City

Polizei fasst Brandstifter - dieser gibt gleich mehrere Taten zu

Polizei fasst Brandstifter - dieser gibt gleich mehrere Taten zu

Studie: Pflegeheimbewohner kommen zu oft ins Krankenhaus

Studie: Pflegeheimbewohner kommen zu oft ins Krankenhaus

Flipcar: Deal geplatzt, aber App für einen Tag in den Charts oben

Flipcar: Deal geplatzt, aber App für einen Tag in den Charts oben

Kommentare