Heimstiftung investiert sieben Millionen Euro in den Wiederaufbau des Waller Wasserturms

Wahrzeichen mit neuer Funktion

+
Alexander Künzel (v.l.), Anja Stahmann, Jutta Dunker und Ulrich Tilgner legten den Grundstein für den Wiederaufbau des Waller Wasserturms.

Bremen - Massive, achteckig angelegte Betonfundamente auf dem Gelände des Stiftungsdorfes Walle erinnern daran: Hier ragte einst das frühere Wahrzeichen des Quartiers in die Höhe – der Waller Wasserturm. Schon bald nimmt er wieder Gestalt an und erhält eine neue Funktion. In dem Gebäude, das die Bremer Heimstiftung errichten lässt, entstehen 42 Wohnungen für ältere Menschen sowie eine Tagespflege mit 15 Plätzen.

Jetzt griffen Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne) und Alexander Künzel, Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung, beherzt zur Maurerkelle und setzten den Grundstein mit gefüllter Zeitkapsel an den vorbestimmten Platz. Damit fiel der offizielle Startschuss für die Arbeiten zum Aufbau des geplanten 22Meter hohen und acht Stockwerke zählenden

Hauses.

Wenn alles nach Plan verläuft, wird jetzt jeden Monat ein Stockwerk erstellt, sagte Jutta Dunker, Hausleiterin im Stiftungsdorf Walle. Architekt Ulrich Tilgner versprach: „Wir werden die Umsetzung engagiert vorantreiben und damit die Lärmbelastungen für die Nachbarn im Quartier so kurz wie möglich halten.“

Im Sommer oder Herbst 2017 hoffen Horst Grotheer und Waltraud Debatin die von ihnen anvisierten, miteinander verbindbaren Wohnungen beziehen zu können. Das Paar ist begeistert von der Aussicht, in den sechsten Stock des Hauses mit Blick über Walle zu ziehen und vorab sogar Einfluss auf den Zuschnitt der Räumlichkeiten nehmen zu können. „Schließlich ist es keine leichte Entscheidung, das alte Zuhause zu verlassen und noch einmal woanders neu zu beginnen. Da muss schon alles passen, bevor man den Mietvertrag unterschreibt“, sagte der 68-jährige Horst Grotheer.

„Mit der Umsetzung lehnen wir uns weit aus dem Fenster“, sagte Alexander Künzel, Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung. Sieben Millionen Euro seien in die Baumaßnahme investiert worden.

je

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Das Rathaus verkauft sein Dach

Das Rathaus verkauft sein Dach

Kommentare