2300 Klagen von Alg II-Empfängern

Hartz IV beschäftigt Bremer Sozialgericht

Bremen - Streitigkeiten um Hartz IV-Bezüge haben das Bremer Sozialgericht im vergangenen Jahr viel beschäftigt. Die Richter hatten über mehr als 2300 Klagen von Arbeitslosengeld II-Empfängern zu entscheiden.

Das sei die Hälfte der rund 4600 erledigten Verfahren gewesen, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag mit. Mehr als ein Drittel der Verfahren endete mit Rücknahme der Klage. Eine Entscheidung fällten die Richter in 661 Fällen (20 Prozent). Am Jahresende waren rund 5200 Verfahren noch nicht abgeschlossen. Seit 2009 ist das Sozialgericht für Hartz-IV-Verfahren zuständig. Seitdem hat sich die Zahl der Klagen deutlich erhöht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

Kommentare