Winterpause: Germania reduziert Angebot

Hamburger fliegen auf und ab Bremen

Bremen - Die Berliner Fluggesellschaft Germania fliegt im Winter von Bremen aus nur noch die Flugziele Funchal auf Madeira und Lanzarote an – und zwar jeweils einmal pro Woche. „Nach der saisonbedingten Reduktion des Flugangebots im Winterflugplan (ab 28.

Oktober) plant Germania zur kommenden Sommersaison ab Bremen die Wiederaufnahme der bisher bedienten Flugziele“, sagte ein Unternehmenssprecher. Germania hat derzeit 17 Ziele im Angebot.

Die Charterflüge für die Reisegesellschaft Tui übernimmt im Winter die kleine Airline „Hamburg Airways“. Die Hamburger wollen dann einen Jet im Neuenlander Feld stationieren.

Eine Unternehmenssprecherin bestätigte, dass „Hamburg Airways“ beabsichtige, ab November einen Mittelstreckenjet vom Typ Airbus A  319 (etwa 150 Plätze) in Bremen zu stationieren. Mehrmals wöchentlich sollen Vollcharterflüge zu Ferienzielen angeboten werden. Die Verträge werden derzeit festgezurrt. In wenigen Tagen sollen Details verkündet werden, ergänzte die Sprecherin.

„Hamburg Airways“ ist eine junge deutsche Charterfluggesellschaft. Das Unternehmen wurde im Dezember 2010 von Sergej Fieger gegründet. · je

Das könnte Sie auch interessieren

FC-Bayern-Fußballer dürfen Audi e-tron ausprobieren: Ist er der neue Dienstwagen?

FC-Bayern-Fußballer dürfen Audi e-tron ausprobieren: Ist er der neue Dienstwagen?

Matchball verwandelt: Deutschland erreicht Halbfinale

Matchball verwandelt: Deutschland erreicht Halbfinale

Im öffentlichen Dienst drohen Warnstreiks

Im öffentlichen Dienst drohen Warnstreiks

Der Modezirkus von Dior

Der Modezirkus von Dior

Meistgelesene Artikel

Verdi-Streik am Flughafen Bremen: Diese Flüge fallen aus - diese Maschinen starten

Verdi-Streik am Flughafen Bremen: Diese Flüge fallen aus - diese Maschinen starten

Protestierende Frauen blitzen ab: Eiswettverein pocht auf seine Satzung

Protestierende Frauen blitzen ab: Eiswettverein pocht auf seine Satzung

„Kombi-Nationen“ bereichern die „Bremen Classic Motorshow“

„Kombi-Nationen“ bereichern die „Bremen Classic Motorshow“

Sicherheitspersonal am Bremer Flughafen streikt 24 Stunden lang

Sicherheitspersonal am Bremer Flughafen streikt 24 Stunden lang

Kommentare