Neues Dinner-Musical im Ratskeller

Hähnchenbrust und Blitzeinschläge

+
Philip Lüsebrink und Alica Boll in einer Szene aus „Nachts in Bremen 2“. 

Bremen - Von Thomas Kuzaj. „Ich bin eigentlich ganz harmlos“, sagt der Kellergeist, der im Ratskeller herumspukt – und ein Lied von lang zurückliegenden Ereignissen zu singen weiß. So beispielsweise von der folgenreichen Explosion der „Braut“, des größten Bremer Pulverturms. Nach einem nächtlichen Blitzeinschlag ging die „Braut“ anno 1739 buchstäblich in die Luft.

Und da wären wir auch schon mittendrin im Dinner-Musical „Nachts in Bremen“. In der zweiten Ausgabe, um genau zu sein. Die erste Folge des Episoden-Musicals hatte im Januar 2013 im Ratskeller Premiere gefeiert. Seither haben mehr als 7 000 Besucher die musikalische Zeitreise durch verschiedene Aspekte bremischer Geschichte gesehen. Und dazu etwas gegessen. Die Kombination von Essen und Entertainment kommt so gut an, dass der Komponist Frank Fiedler und seine Frau, die Autorin Andrea Fiedler, mit ihrem „Showtunes“-Team und dem Songtexter Erich Sellheim nun die zweite Auflage vorbereiten. Arrangements und Orchestrierung: Dominik Kroll.

Fiedler: Bremer in „dritter Generation“

„Nachts in Bremen 2“ wird am Sonnabend, 14. Januar 2017, im Ratskeller uraufgeführt. Der Vorverkauf beginnt jetzt – rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Die neue Produktion soll die alte aber nicht ablösen. „Nachts in Bremen 1“ läuft weiter, hieß es am Freitag bei einer Präsentation am Ort des Geschehens, sprich: im Bacchuskeller des Ratskellers.

Wo im neuen Stück der schon erwähnte Kellergeist aus dem Gewölbe steigt, eine Touristengruppe bremische Sehenswürdigkeiten besucht und historische Figuren wie (hier von einem Mann dargestellte) „Fisch-Lucie“ (Lucie Flechtmann, 1850 bis 1921) singend wieder lebendig werden. Die Eiswette wird ein Thema des neuen Programms sein, der Freimarkt ebenfalls. Und so weiter, und so fort. Mit Musicaldramatik, Swing- und Pop-Anklängen.

„Ich bin Bremer dritter Generation“, stellt Frank Fiedler (bekannt auch durch „Ocean‘s 3“) schnell klar, wie tief seine bremischen Wurzeln reichen. Das liegt die Beschäftigung mit Bremens Historie und deren Verbindung mit der leichten Muse natürlich nahe.

Rund um die 360-Grad-Bühne sitzen die Gäste an ihren Tischen, um eine weitere Verbindung zu erleben – die Kombination von swingender Musik und beschwingter Küche. Sternekoch Arnd Feye serviert zu den bremisch durchwirkten Musicalklängen bei Kerzenschein ein bremisch inspiriertes Menü, was auch sonst.

Bei „Nachts in Bremen 2“ gibt es Bremer Kartoffelsuppe mit Beutelwurst-Croutons, Fischfrikadelle auf Rote Bete-Sellerie-Püree mit Meerrettichsauce, gebratene Hähnchenbrust auf Birnen, Bohnen und Speck, Kaffeemousse auf Klaben mit Rum-Rosinen und Vanillesauce.

Unterdessen neben Fiedler auf der kreisrunden Bühne: Alica Boll, Valentino Karl und Philip Lüsebrink.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Polizei klagt über Schaulustige an Unfallort

Polizei klagt über Schaulustige an Unfallort

Zu wenig Fleisch: Gast beginnt Prügelei in Schnellimbiss

Zu wenig Fleisch: Gast beginnt Prügelei in Schnellimbiss

Heimspiel für Vierfach-Mama Sarah Connor

Heimspiel für Vierfach-Mama Sarah Connor

Neu in Bremen: Anzeige per Handy 

Neu in Bremen: Anzeige per Handy 

Kommentare