35 Helfer im Einsatz 

Feuer in Bremer Schule

Bremen - Am Donnerstag wurde um 9.16 Uhr die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Bremen alarmiert. In dem Gymnasium an der Hamburger Straße (Ortsteil Peterswerder) war ein Feuer ausgebrochen.

Aufgrund der Meldung wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 1 und 2, die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Neustadt sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle gerufen, wie die Feuerwehr mitteilt. Insgesamt waren 35 Einsatzkräfte mit zehn Fahrzeugen vor Ort.

Beim Eintreffen der Kräfte brannte es auf einem Flur im ersten Obergeschoss. Dort waren aus bisher ungeklärter Ursache Kartonage, Bücher und Hefte in Brand geraten. Alle Schüler und Lehrer hatten das Gebäude bereits verlassen. Die Einsatzkräfte trugen beim Löschen einen Atemschutz. Bereits um 9.38 Uhr wurde gemeldet, dass das Feuer aus ist. 

Der verrauchte Gebäudeteil wurde mit einem Überdruckbelüftungsgerät entraucht. Nach Abschluss der Lüftungsmaßnahmen konnte der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden. Die Kripo hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fischerstechen in Lauenbrück

Fischerstechen in Lauenbrück

Feier zum 50-jährigen Bestehen des SV Vahlde

Feier zum 50-jährigen Bestehen des SV Vahlde

Agrarministerium: Zahl der Fipronil-Eier massiv überschätzt

Agrarministerium: Zahl der Fipronil-Eier massiv überschätzt

Der Farc-Krieg in Kolumbien ist Geschichte

Der Farc-Krieg in Kolumbien ist Geschichte

Meistgelesene Artikel

650 Sportler gehen beim „City-Triathlon“ an den Start

650 Sportler gehen beim „City-Triathlon“ an den Start

Kanzlerin Merkel spricht vor 2 500 Menschen auf dem Bremer Marktplatz

Kanzlerin Merkel spricht vor 2 500 Menschen auf dem Bremer Marktplatz

Autos brennen in Bremen: Polizei ermittelt

Autos brennen in Bremen: Polizei ermittelt

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

Kommentare