Bremer Grundschule gewinnt Preis für Völkerverständigung

Bad Homburg - Für ihr Engagement zur Verständigung von Christen, Juden und Muslimen hat eine Schule aus Bremen eine Auszeichnung von der Herbert Quandt-Stiftung bekommen.

Wie die Stiftung am Donnerstag in Bad Homburg mitteilte, bekommt die Grundschule Borchshöhe 9000 Euro. Dieselbe Summe geht auch an Schulen aus dem hessischen Lampertheim und dem saarländischen Nohfelden-Türkismühle, die an dem Wettbewerb der Stiftung teilnahmen. Die Bremer Grundschule analysierte mit Schülern Fluchtgründe wie religiöse Verfolgung, Krieg, Kinderarbeit, Armut und Arbeitslosigkeit und gestaltete ein Theaterstück dazu. Insgesamt 22 Schulen hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Bomben-Sprengung bei Mercedes

Bomben-Sprengung bei Mercedes

14-Jährige auf dem Schulweg ausgeraubt

14-Jährige auf dem Schulweg ausgeraubt

100.000 Euro Schaden nach Reihenhaus-Brand in Bremen

100.000 Euro Schaden nach Reihenhaus-Brand in Bremen

Kommentare