60 bis 100 Beamte im Einsatz

Großeinsatz im Drogenmilieu: Polizei will Szene verunsichern

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke. Bei einem Großeinsatz im Drogenmilieu des Bremer Nordens hat die Polizei am Mittwochabend rund 30 Personen überprüft. Die Beamten stellten dabei 100 Gramm Cannabis und Marihuana sicher. Zudem fanden sie ein gestohlenes Tablet.

Fünf Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Betruges wurden eingeleitet. Das teilte am Donnerstag ein Polizeisprecher mit. Etwa „60 bis 100 Polizeibeamte“ - genauere Angaben wollte die Bremer Polizei nicht machen - waren am Mittwochabend im Bereich Grohner Düne im Einsatz. Sie nahmen sich bei der Razzia Lokalitäten vor, die sich „Teestube“ und „Cafe“ nennen, sowie einen Kiosk. 

Es gebe „konkrete Anhaltspunkte“, dass sich hier vermehrt Drogenhandel abspielen würde, so der Polizeisprecher. Aus diesem Grund waren die Einsatzkräfte in jüngster Zeit bereits mehrfach gegen die Drogenszene in der Grohner Düne vorgegangen. Der Großeinsatz sei ein weiterer „Baustein zur Verunsicherung der Szene“, betonte der zuständige Polizeiführer Jens Körber. 

Razzia als wichtiges Signal

Gerade erst im Februar hatte die Polizei laut Körber einen vermeintlichen „Kulturverein“ mit dem Namen „Oben“ wegen Drogenhandels geschlossen. Die jetzige Razzia sei ein „wichtiges Signal, um zu verdeutlichen, dass die Polizei nicht darin nachlassen wird, konsequent gegen Straftäter vorzugehen“. Weitere Maßnahmen sollen folgen, kündigte er an. Wie eine Polizeisprecherin auf Nachfrage sagte, steht hinter „Teestube“ und „Cafe“ ein libanesisches Umfeld. Soll heißen: Sie werden von Libanesen betrieben oder Bremern mit libanesischen Wurzeln. Der Kioskbesitzer sei nach den bisherigen Erkenntnissen Deutscher. Er sei auch Betreiber des „Kulturvereins“ gewesen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie bescheinigt Mietpreisbremse moderate Wirkung

Studie bescheinigt Mietpreisbremse moderate Wirkung

Guaidó gegen Maduro: Wer setzt sich in Venezuela durch?

Guaidó gegen Maduro: Wer setzt sich in Venezuela durch?

Syker Schüler bereiten Beitrag zum Eltern-Infotag vor

Syker Schüler bereiten Beitrag zum Eltern-Infotag vor

„Die Fantastischen Vier“ in der ÖVB-Arena

„Die Fantastischen Vier“ in der ÖVB-Arena

Meistgelesene Artikel

„Silvester-Prozess“ geht weiter: Das Ass im Ärmel

„Silvester-Prozess“ geht weiter: Das Ass im Ärmel

Berichte: Hygienemängel und Mobbing in McDonald’s-Filialen

Berichte: Hygienemängel und Mobbing in McDonald’s-Filialen

„Kombi-Nationen“ bereichern die „Bremen Classic Motorshow“

„Kombi-Nationen“ bereichern die „Bremen Classic Motorshow“

Sieling droht mit Absage bei Eiswette

Sieling droht mit Absage bei Eiswette

Kommentare