Rhythmus im Blut

„Grease“: Rotzfreche Gören, gemütliche Spießigkeit und mitreißende Tanzszenen

+
Immer wieder beeindruckt „Grease“ im Bremer Musicaltheater mit üppigen Tanzszenen des großen Ensembles. 

Bremen - Von Martin Kowalewski. Von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) auf die Schauspielbühne: Alexander Jahnke (in diesem Jahr zweiter bei DSDS) spielt Danny in der rockigen High-School-Romanze „Grease“ und liefert eine überzeugende Bühnenleistung. „Grease“ sorgte am Mittwochabend im Musicaltheater für ein gut gefülltes Haus und Begeisterung bei den Besuchern.

Knapp 40 Jahre ist die bekannte Verfilmung mit John Travolta alt. Das Musical aus der Feder von Warren Casey und Jim Jacobs feierte 1971 Premiere, lief unter anderem siebeneinhalb Jahre auf dem Broadway.

Ein neues Gesicht an der Rydell-High-School. Die wunderschöne, aber etwas biedere Sandra gesellt sich zu der Clique „Pink Ladies“. Einfühlsam und überzeugend wird sie von der Schauspiel-Newcomerin aus Oberösterreich Veronika Riedl gespielt. Beinahe auf einer Klosterschule gelandet, lernt Sandra (oder Sandy) an der neuen Schule Wertvolles zum Teenager-Leben, so auch zum Rauchen: „Inhaliere nicht, wenn Du nicht weißt, wie es geht.“ Sie lässt sich sogar mit einer Nadel ein Loch ins Ohr stechen. An der Schule trifft sie ihre Liebe aus dem Sommerurlaub wieder: Danny. Dieser ist ein Frauenheld und pubertiert gehörig.

Wiederaufblühende Liebe endet vorerst schmerzhaft

Die Urlaubsromanze gefiel offensichtlich beiden, denn sie singen von ihr in dem bekannten Song „Summer Nights“ vor ihren Cliquen: Sandra vor den „Pink-Ladies“ und Danny vor den „T-Byrds“.

Ihre wiederaufblühende Liebe endet für Sandy schmerzhaft. Sie hört die strebsame Patty (Mareike Zupp), die zudem gerade zur Vizepräsidentin der Schülervertretung gewählt wurde, von einem Besuch Daniels sprechen. Sogar Pattys Eltern würden ihn sympathisch finden. Eigentlich war Danny zumindest offiziell nur da, um sich bei Schulaufgaben helfen zu lassen, aber das Missverständnis reicht, um den Konflikt hochkochen zu lassen. Die biedere Sandy übt sich erstmal im Cheerleading, um andere Jungs zu verführen. Danny, klammheimlich verliebt in Sandy, steckt nun unweigerlich in einer Beziehung mit Patty.

Tanzeinlagen mit enormer Gruppenstärke

Das Stück macht Spaß und hat Witz. Es führt in die Spießigkeit des High-School-Lebens der 1950er-Jahre mit wirklich steifen Lehrern, wie man sie nur noch aus Erzählungen und alten Filmen kennt. Darin haben die pubertierenden Jugendlichen ihre eigene Welt. Das alles ist aber wunderbar im Stil der alten Zeit. So ist der abwesende Freund von Marty (Chanelle Wyrsch) ein Seemann und gerade in Japan. 

Immer wieder auf Bildern zu sehen, ist der damalige Teenie-Schwarm Elvis. Natürlich auch vertreten: mehr oder weniger edles Blech, so auch ein altes Auto von „T-Byrd“ Kenickie (Stef van Gelder), „Grease Lightning“ getauft. Natürlich steckt viel Pomade, auf Englisch „hair grease“, in den Frisuren. Das Musical gewinnt durch gemütliche Spießigkeit und einer Menge rotzfrecher Gören, die immer wieder muntere und mitreißende Tanzeinlagen mit ihrer enormen Gruppenstärke auf die Bühne bringen. Ein Stimmungsgarant sind zudem die bekannten Hits aus dem Musical.

Vorstellungen am Donnerstag und Freitag

Nicht nur die beiden Hauptdarsteller machen ihre Sache sehr gut. Auch Mareike Zupp bringt eine streberartige und zugleich schrullig-extrovertierte Patty auf die Bühne. Nuria Mundry verkörpert eine herrlich zynische, bösartige und zu häufigen Partnerwechseln tendierende Rizzo, das Gegenstück zu Sandra. Am Ende von „Grease“ wird Rizzo ungewollt schwanger. Das wilde Leben ist vorbei. Sie übergibt Sandy ihre coole Lederjacke. Die biedere Neue entdeckt den Vamp in sich. Wild tanzend und mehr als eng gekleidet, erobert sie Danny.

„Grease“ ist noch am Donnerstag und am Freitagabend um 20 Uhr im Musicaltheater (Richtweg 7) zu sehen. Karten gibt's ab 27 Euro und anderem in den Geschäftsstellen unserer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Meistgelesene Artikel

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

35-Jähriger landet mit geklautem Wagen kopfüber im Graben und flüchtet

35-Jähriger landet mit geklautem Wagen kopfüber im Graben und flüchtet

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.