Friedhofsgärtner gewinnen in Hamburg

„Gold“-Bepflanzung

„Natur und die Natur des Menschen“: Kaemenas Hof-Galerie zeigt Bilder der Künstlerin Bärbel Aufderheide aus Achim.
+
„Natur und die Natur des Menschen“: Kaemenas Hof-Galerie zeigt Bilder der Künstlerin Bärbel Aufderheide aus Achim.

Bremen - Von Thomas Kuzaj · Auszeichnungen: Salopp ausgedrückt, lagen sie mit ihren Entwürfen genau richtig – und so wurden Bremer Friedhofsgärtner bei der Internationalen Gartenschau (IGS) in Hamburg mit Medaillen geschmückt.

Erfolg in Hamburg: Bremer Friedhofsgärtner auf der Internationalen Gartenschau. ·

Ihre Sommerbepflanzung einer Grabstelle wurde mit „Gold“ bedacht. „Da war die Freude natürlich groß, zumal auch die Frühlingsbepflanzung unserer Teams Bestnoten bekam“, sagte Frank Otte, Inhaber des Blumenfachgeschäfts Otte, anschließend. Für Otte, Sonja Achtmann, Henry Claussen und Michael Preuss (Bremerhaven) ging es darum, „eine moderne Stele mit Verschachtelungen zu interpretieren, die Städte darstellen sollen“, sagte eine Sprecherin. „Formgehölz in unterschiedlichen Höhen sowie Wacholder symbolisieren kleine und große Metropolen, die – eingebettet in bunte Blumenbeete – zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen.“

Der Mensch und die Natur

· Ausstellungen: „Der Ort dieser Ausstellung spiegelt das Thema der Künstlerin in einzigartiger Weise wider“, sagt eine Sprecherin über die neue Ausstellung der Achimer Künstlerin Bärbel Aufderheide, deren Hauptthema die Begegnung von Natur und Mensch ist. Ab 13. Juli zeigt sie ihre Bilder in der Hof-Galerie der Familie Kaemena im Niederblockland 6, mitten im Bremer Landwirtschafts- und Naherholungsgebiet Blockland also.

Die Schau mit dem Titel „Natur und die Natur des Menschen“ wird am Sonnabend, 13. Juli, um 11.30 Uhr eröffnet und soll bis zum 11. August zu sehen sein – montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Blues in Bremen: Matt Woosey aus Bristol.

· Auftritte: „Vollkommen überzeugend und ein Meister in dem, was er tut.“ So lobte die gute alte BBC den Blues-Musiker Matt Woosey aus dem englischen Bristol. Mit der Konzertreihe „Songs and Whispers“ tourt Woosey, der im Durchschnitt 250 Konzerte im Jahr spielt, gerade bei uns durch die Gegend. Am Sonntag, 30. Juni, gibt er eins der 250 Konzerte im Haus im Park auf dem Areal des Klinikums Bremen-Ost (Züricher Straße). Beginn ist um 13 Uhr. Der Eintritt ist frei. Ebenfalls dabei: das deutsch-afrikanische Gemeinschaftsprojekt „Raoky“, das westliche Popmusik mit Rhythmen aus Madagaskar verbindet.

„Zustande kam diese außergewöhnliche musikalische Kooperation, nachdem der Bremer Musiker Marvin 2011 im Rahmen seiner Volontärarbeit an einer Schule nach Madagaskar kam – und dort auf die drei Brüder Dada, Dolly und Mbine traf, die bereits ihr Leben lang gemeinsam Musik machen“, so eine Haus-im-Park-Sprecherin. „Marvin war begeistert von der Leidenschaft der Geschwister, und so wurden die kulturellen Unterschiede auf beiden Seiten kurzerhand als Inspiration für gemeinsame Songs genutzt.“ Noch in diesem Jahr soll das erste „Raoky“-Album in Deutschland aufgenommen werden.

Die Konzertreihe „Songs and Whispers“ ist eine Initiative der Bremer Firma „PS Promotion“. Ein weiterer Gemeinschaftsauftritt von Matt Woosey und „Raoky“ folgt am Dienstag, 2. Juli, um 20 Uhr im „Kito“ in Vegesack.

http://baerbelaufderheide.de

http://www.kulturambulanz.de

http://www.mattwoosey.co.uk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

Familie in Bremen brutal getötet: Vater soll Täter sein – Stress als Auslöser?

Familie in Bremen brutal getötet: Vater soll Täter sein – Stress als Auslöser?

Familie in Bremen brutal getötet: Vater soll Täter sein – Stress als Auslöser?
Corona in Bremen: Ab heute machen die Geschäfte wieder auf

Corona in Bremen: Ab heute machen die Geschäfte wieder auf

Corona in Bremen: Ab heute machen die Geschäfte wieder auf
Bremer Meilensteine für den Kohleausstieg

Bremer Meilensteine für den Kohleausstieg

Bremer Meilensteine für den Kohleausstieg
Skandal auf „Russenfriedhof“: Ignoriert Bremen seine Erinnerungskultur?

Skandal auf „Russenfriedhof“: Ignoriert Bremen seine Erinnerungskultur?

Skandal auf „Russenfriedhof“: Ignoriert Bremen seine Erinnerungskultur?

Kommentare