In den Sommerferien werden Schienen ausgetauscht / Sanierungsarbeiten am Nordwest-Knoten und in der Falkenstraße

Gleisbaustelle bremst das Viertel aus

Die Baustelle am Concordia-Tunnel bleibt den Bremern noch bis September erhalten.

Bremen - Von Jörg Esser · Das Spiel wiederholt sich. Jahr für Jahr. Mit Beginn der Sommerferien sprießen die Baustellen wie Pilze aus dem Boden. Gleisbauer, Kanalbauer und Straßenbauer schuften rund um die Uhr. In Hastedt, im Viertel, in Walle, in Schwachhausen. Und rund um den Nordwest-Knoten, dem Fly-over am Rande der Innenstadt.

In den Ferienwochen sinkt das Verkehrsaufkommen rapide – um rund 25 Prozent, heißt es beim Bremer Amt für Straßen und Verkehr. Beispiel: Nordwest-Knoten. Über die Verbindungsachse zwischen Autobahnen und Bundesstraßen rollen täglich rund 68 000 Pkw. In den Ferien sind’s dann „nur“ noch etwa 50 000 Pkw.

Das Brückenbauwerk ist marode, eine Grundsanierung sowie eine Erneuerung des Fahrbahnbelags sind fällig. Ab Donnerstag, 24. Juni, steht für den Verkehr von und nach Oldenburg nur noch je eine Spur je Fahrtrichtung zur Verfügung. Zudem wird die Abzweigung von der Hochstraße Breitenweg auf den Nordwest-Knoten gesperrt. Umgebaut und saniert wird auch die Falkenstraße. Und zwar zwischen Bürgermeister-Smidt- und Daniel-von-Büren-Straße.

Das Steintor-Viertel wird derweil durch Gleisbautrupps lahmgelegt. Ab Ferienbeginn geht für Bahnen und Autos nichts mehr. Auf einem rund 500 Meter langen Abschnitt zwischen Heidelberger Straße und Ziegenmarkt werden in zwei Etappen bis zum 25. August die Schienen ausgetauscht. Zunächst wird der Gleiskörper zwischen Ziegenmarkt und Horner Straße erneuert (bis 21. Juli), dann der zwischen Horner Straße und St.-Jürgen-Straße. Zwei Monate sind in zwei Schichten zwischen zehn und 15 Gleisbauer am Werk, heißt es.

Während der Sommerferien, also bis zum 4. August, bleibt das Steintor für den Straßenbahnverkehr gesperrt. Und so kommen die Linien ins Rotieren: Die „2“ fährt ab Gröpelingen wie gewohnt bis zur Domsheide, wendet über Sielwall, Hauptbahnhof und Schüsselkorb. Die „3“ fährt ab Gröpelingen bis zur Domheide und von dort weiter über Ostertor bis zum Sielwall. Von dort geht es als „10“ zurück bis nach Gröpelingen. Die „10“ ihrerseits fährt ab Gröpelingen bis zum Hauptbahnhof, weiter bis zum Sielwall und von dort als „3“ nach Gröpelingen. So weit, so knifflig. Weiter geht’s. Zwischen Sebaldsbrück bzw. Weserwehr und Domsheide ersetzen Busse die Bahnen.

Die 3er-Busse fahren geradeaus vom Weserwehr bis zur St.-Jürgen-Straße, kurven dann über die Lüneburger Straße auf den Osterdeich und von dort weiter bis zur Domsheide. Auf der Sebaldsbrücker Strecke geht’s vom Depot zunächst bis zur Straße „Bei den Drei Pfählen“ und von dort weiter über Bismarckstraße und Hauptbahnhof zur Domsheide. Nun denn.

Zwischen Schwarzem Meer und Hulsberg werden ebenfalls Gleise erneuert. Und in der Daniel-von-Büren-Straße. Und an der Dauerbaustelle rund um den Concordia-Tunnel wird auch noch bis September gewerkelt. Die Schienen sind in die Jahre genommen „und werden turnusgemäß erneuert“, sagt Jürgen Lemmermann, Sprecher der Bremer Straßenbahn AG. Beim Schienentausch werden die Gleise so reguliert, dass auch die modernen Straßenbahnzüge aneinander vorbeikommen.

Bis alle Straßenbahnzüge auf allen Gleisen fahren können, wird wohl noch etwas zeit vergehen. Der Schienenstrang zwischen Verdener und Stader Straße jedenfalls wird erst im Frühjahr 2011 saniert.

WWW.

vmz-bremen.de

bsag.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Attacke mit Fäusten, Rasierklinge und Besenstiel

Attacke mit Fäusten, Rasierklinge und Besenstiel

Attacke mit Fäusten, Rasierklinge und Besenstiel
Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten
Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich
Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400

Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400

Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400

Kommentare