Ein Überblick

Was gilt für Minderjährige in Bremer Schwimmbädern?

+
Ab ins Bad – aber am besten mit Schwimmabzeichen. Unser Foto zeigt das Stadionbad.

„Tut mir leid, Kinder! Ihr müsst wieder gehen.“ Ein Satz den viele Minderjährige in diesem Sommer in den Bremer Freibädern zu hören bekommen. „Warum? Das war doch im vergangenen Jahr nicht so“, wundert sich ein Junge. Die Antwort der Kassierin im Freibad folgt prompt.

Bremen – Von Alina Pleuss. Grund sei, so die Frau an der Kasse, dass 2018 einige Menschen, darunter Kinder, in den Freibädern ertrunken seien. Was gilt also für Minderjährige in den Bremer Schwimmbädern? Dazu die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Was genau besagt die Regelung, die jetzt in den Bäder angewendet wird?

Kinder unter acht Jahren sowie Nichtschwimmer dürfen nur in Begleitung einer volljährigen erziehungsberechtigten Person ins Bad. Dies gilt sowohl für die Frei- als auch für die Hallenbäder. Kinder ab acht Jahren, die ohne eine volljährige Begleitung kommen, können an der Kasse nach dem Schwimmausweis gefragt werden, um sicherzustellen, dass das Bronze-Abzeichen erfolgreich absolviert wurde und das Kind damit als ein sicherer Schwimmer gilt.

Wer hat diese Anweisung erlassen?

Bei diesem Thema handelt es sich nicht um eine Neuerung. Es steht schon seit einigen Jahren in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Gesellschaft Bremer Bäder. Die Möglichkeit, dass nach dem Schwimmausweis gefragt wird, besteht seit langem und somit auch schon im vergangenen Jahr.

Was können die betroffenen Kinder ab acht Jahren nun tun?

Um garantiert Zutritt zum Bad zu erhalten, sollten Kinder, die ohne eine erwachsene Begleitperson kommen, den Schwimmausweis immer dabei haben. Wenn sie im Bad beispielsweise als sichere Schwimmer bekannt sind, kann es laut Laura Schmitt, Pressesprecherin der Bremer Bäder, aber auch durchaus sein, dass sie ihre Schwimmfähigkeit nicht erneut nachweisen müssen.

Was ist eigentlich die Gesellschaft Bremer Bäder?

Die kommunale Gesellschaft ist ein Unternehmen, das drei Kombibäder mit jeweils Hallen- und Freibadteil, fünf Hallenbäder, drei Freibäder, zwei Bewegungsbäder und eine Eissporthalle in Bremen betreibt.

Wie viele Mitarbeiter hat die Bremer Bäder-Gesellschaft?

Bei den Bremer Bädern arbeiten etwa 270 Mitarbeiter. Diese Zahl beinhaltet sowohl Voll- als auch Teilzeitkräfte.

Infos: Hauptsaison in den Bremer Bädern

Ab sofort dürfen sich Besucher in den Freibädern der Bremer Bäder-Gesellschaft ganztägig tummeln, nun ja, nicht 24 Stunden, aber doch von morgens bis abends. 

Die Freibäder und Außenbereiche der Kombibäder stehen ab 6.30 Uhr – für das Frühschwimmen – zur Verfügung und schließen erst abends. Das Freibad Blumenthal und der Open-Air-Teil des Westbades in Walle sind werktags bis 19 Uhr geöffnet, der Freibadbereich des „Schloßparkbads“ (Sebaldsbrück) und das Stadionbad bis 20 Uhr. 

Sonnabends und sonntags sind die Bäder ebenfalls bis 19 Uhr geöffnet. Die Einlasszeiten variieren an den Wochenenden. Diejenigen, die lieber im Hallenbad schwimmen möchten, haben dazu noch bis Donnerstag, 4. Juli, in allen Schwimmbädern Gelegenheit. 

Denn dann beginnt im Südbad, Hallenbad Huchting, „OTe-Bad“, „Schloßparkbad“, Sportbad Uni und „Vitalbad“ die jährliche Schließzeit. Im Freizeitbad Vegesack starten die Reinigungs- und Sanierungsarbeiten am 15. Juli, im Westbad am 27. Juli. Eine Änderung fürs Wochenende: Am Sonnabend/Sonntag (29./30. Juni) bleibt das Sportbad Uni wegen der Hitze geschlossen. Alle anderen Bäder stehen wie gewohnt zur Verfügung, heißt es. 

gn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Meistgelesene Artikel

Hilfe, wo sie nötig ist: SOS-Kinderdorf kommt direkt in die Bremer City

Hilfe, wo sie nötig ist: SOS-Kinderdorf kommt direkt in die Bremer City

Polizei fasst Brandstifter - dieser gibt gleich mehrere Taten zu

Polizei fasst Brandstifter - dieser gibt gleich mehrere Taten zu

Studie: Pflegeheimbewohner kommen zu oft ins Krankenhaus

Studie: Pflegeheimbewohner kommen zu oft ins Krankenhaus

Flipcar: Deal geplatzt, aber App für einen Tag in den Charts oben

Flipcar: Deal geplatzt, aber App für einen Tag in den Charts oben

Kommentare