Gewalttätige Ausschreitungen nach Nordderby am 19.April

Zoff nach Derby: Weitere Festnahme

Bremen - Im Zusammenhang mit dem Zoff zwischen Hooligans und Ultras nach dem Nordderby Werder/Hamburger SV am 19. April haben die Ermittler einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Den Angaben zufolge soll es sich um einen 20-Jährigen handeln.

Näheres wollen Staatsanwaltschaft und Polizei morgen bekanntgeben. Gegen den jungen Mann wurde Haftbefehl erlassen. Bereits im Mai hatte die Polizei fünf Männer festgenommen, fünf Wohnungen durchsucht und Beweismittel sichergestellt. Drei der jungen Männer im Alter von 19 bis 25 Jahren kommen aus Bremen, zwei aus dem Umland. Das Quintett wurde wieder auf freiem Fuß gesetzt. Nach Ende des Nordderbys war es in Straßen des Viertels zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Die Ermittler werteten Videos aus, rekonstruierten Abläufe, vernahmen Beteiligte und befragten Anwohner. gn

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Kommentare