Raubüberfälle und Körperverletzung

Gewalt im Viertel: Polizei stellt 18-Jährigen und sucht Opfer

Bremen - Die Polizei stellte am Dienstagmittag einen 18-Jährigen nach einer gefährlichen Körperverletzung im Viertel. Seinem Komplizen gelang zunächst die Flucht; es konnte aber ein 20-jähriger Mann als Tatverdächtiger ermittelt werden. Nun suchen die Beamten die Opfer und weitere Zeugen.

Das Duo hatte zunächst einen 27 Jahre alten Mann in der Helenenstraße angegriffen. Einer der Angreifer versuchte dabei, mit einer Flasche gegen seinen Kopf zu schlagen, teilte die Polizei mit. Diesen Angriff konnte der 27-Jährige abwehren, wurde aber an der Hand getroffen. Als eine 43-Jährige ihm zu Hilfe eilte, wurde auch sie mit der Flasche bedroht. Die Frau konnte sich mit einem Besen wehren. 

Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei, die noch einen Flüchtenden in Tatortnähe stellte. Bei der Sachverhaltsaufnahme teilten Zeugen den Einsatzkräften mit, dass der Gefasste mit seinem Komplizen bereits am Vormittag gegen 10 Uhr einen älteren Herrn angegriffen und beraubt hatte. Nur eine halbe Stunde später überfielen sie einen jungen Mann, brachten ihn zu Boden und traten gegen seinen Kopf. Beide Opfer flüchteten daraufhin aus der Helenenstraße. Der 18 Jahre alte Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Haftgründe gegen ihn werden derzeit geprüft. Die Ermittlungen gegen den 20-jährigen Mittäter dauern an.

Die Polizei konnte die beiden Opfer bislang nicht ausfindig machen. Der ältere Mann soll circa 60 Jahre alt gewesen sein. Er wird als groß und kräftig, mit weißen Haaren und kleinem Bart beschrieben. Das zweite Opfer wird als jung, zwischen 18 und 20 Jahren beschrieben. Die beiden Männer, aber auch sonstige Hinweisgeber wenden sich unter der Rufnummer 0421/362-3888 an den Kriminaldauerdienst oder an jede andere Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Meistgelesene Artikel

Zehnjähriger verletzt sich bei Unfall in Bremen schwer

Zehnjähriger verletzt sich bei Unfall in Bremen schwer

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Schlagerfestival „Bremen Olé“: Ein Hauch von Mallorca

Schlagerfestival „Bremen Olé“: Ein Hauch von Mallorca

Kommentare