Festival kehrt in die City zurück

„La Strada“: Bremer Geschichten aus Licht und Wind

Der Wind bewegt die Figuren der holländischen „Compagnie Daad“. In „Witte Wieven 2.0“ geht es um Frauenfiguren aus drei Generationen. Die Naturgewalt des Windes symbolisiert dabei die Unberechenbarkeit des Lebens.
+
Der Wind bewegt die Figuren der holländischen „Compagnie Daad“. In „Witte Wieven 2.0“ geht es um Frauenfiguren aus drei Generationen. Die Naturgewalt des Windes symbolisiert dabei die Unberechenbarkeit des Lebens.

Das internationale Straßentheaterfestival „La Strada“ war im vorigen Jahr pandemiebedingt umgezogen – es wurde in Knoops Park im Bremer Norden gefeiert. In diesem Jahr bleibt „La Strada“ anders als gewohnt, kehrt aber unter anderem ins Herz Bremens zurück, in die Innenstadt.

Bremen – Denn in den Wallanlagen beginnt am Freitag, 4. Juni, eine coronakonforme Variante. Hier Fragen und Antworten zum Thema.

Wie erfindet das Festival sich dieses Mal neu?

„Wir haben programmatisch umgestellt und präsentieren uns in neuen Formaten, überraschenden Formen und erobern neue Stadtteile“, so fasst es Festivalleiterin Gabriele Koch zusammen. In diesem Jahr werde das Publikum mit einem „modularen Konzept“ überrascht.

Was bedeutet das konkret?

Klassische Veranstaltungen mit vielen Zuschauern und entsprechendem Gedränge sind derzeit kaum zu planen. So verwandelt „La Strada“ sich in der Zeit vom 4. bis zum 13. Juni in einen „Kunstpark“. In den Wallanlagen hinter der Kunsthalle wird dabei der Fokus auf Bildende Künste sowie Licht- und Klangkunst gelegt, sagt eine Sprecherin des Festivals.

Was wird im „Kunstpark“ zu sehen sein?

Installationen, die – in Verbindung mit Hörstationen – einen Spaziergang aus Geschichten ergeben. „Mit Beginn der Dämmerung wird der gesamte Bereich hinter der Kunsthalle vom Lichtkünstler Jörg Rost in Szene gesetzt und in eindrucksvollem Licht erstrahlen“, heißt es. Der „Kunstpark“ öffnet „24 Stunden am Tag“, die Illumination ist an neun Abenden und Nächten zu sehen.

Welche Künstler sind in den Wallanlagen noch dabei?

Der Bildhauer Mirsad Herenda präsentiert vom Wind zerzauste Bäume aus Eisenrohren und Kupferdraht, die wirken, als würden sie fliegen. Die holländische „Compagnie Daad“ zeigt ihr Figurenensemble „Witte Wieven 2.0“ – auch hier spielt die Kraft des Windes eine tragende Rolle, nicht zuletzt als Metapher. Es geht um sieben Frauen und die Unberechenbarkeit des Lebens. Der Wind bewegt die Figuren. Der Klangkünstler Ludger Hennig bringt zwei schwebende Säulen in die Wallanlagen. Das „La-Strada“-Team „versteckt“ an früheren Spielorten in Wallanlagen und City „Hörstücke“ und QR-Codes, die zu Fotos vergangener Festivals führen.

Als Ort des Geschehens werden die Wallanlagen selbst zum Thema – wie?

Der Künstler Bhima Griem – in Worpswede und Berlin zu Hause – beschäftigt sich mit der ursprünglich militärischen Funktion der Wallanlagen als Verteidigungsring der Bremer Altstadt. Mit Plakaten verwandelt er die Wallanlagen im „Kunstpark“ nun in „Wahlanlagen“.

Neben dem „Kunstpark“ geht „La Strada“ auch in Bremer Stadtteile – wann und mit welchem Programm?

Engel schickt das Berliner „Theater Anu“ in verschiedene Bremer Quartiere.

„La Strada“ schickt Engel in bremische Quartiere. Von Mittwoch bis Sonnabend, 9. bis 12. Juni, zeigt das „Theater Anu“ (Berlin) „Engel über Bremen“. Wer einem der Engel begegnet, ist aufgerufen, ein Foto zu machen und es bei Instagram mit dem Hashtag #engelueberbremen zu posten. Das lohnt sich also der eine oder anderen Blick hoch auf Hausdächer. Wo sind Engel zu erwarten? Am 9. Juni in Obervieland (Ortsamtsgebäude) und in Huchting (Gemeindehaus St. Georg), am 10. Juni in der Vahr (Berliner Freiheit) und in Vegesack (Stadthaus), am 11. und 12. Juni an sieben verschiedenen Orten in der Bremer Innenstadt – die Engel erscheinen jeweils vormittags, heißt es weiter.

Welche Regeln gelten?

Ansammlungen (ver-)meiden und Mundschutz tragen – „falls kein Abstand möglich ist“, so die Sprecherin.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Autoposer in Bremen eskalieren: Polizei sperrt Sielwall

Autoposer in Bremen eskalieren: Polizei sperrt Sielwall

Autoposer in Bremen eskalieren: Polizei sperrt Sielwall
Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln
Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund

Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund

Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund
Erneut tödlicher Badeunfall in Bremen: 21-Jähriger ertrinkt im Achterdieksee<br/>

Erneut tödlicher Badeunfall in Bremen: 21-Jähriger ertrinkt im Achterdieksee

Erneut tödlicher Badeunfall in Bremen: 21-Jähriger ertrinkt im Achterdieksee

Kommentare