Geocacher treffen sich zu „Mega am Meer“ in den „Havenwelten“ Bremerhaven

Schatzsuche im großen Stil

+
Blick auf die „Havenwelten“ in Bremerhaven mit Klimahaus und dem Hotel „Sail City“. Die „Havenwelten“ werden am Wochenende zum Treffpunkt für Geocacher.

Bremerhaven - Die „Havenwelten“ in Bremerhaven werden am Wochenende zum Treffpunkt der Geo-cacher. Geocacher?

Richtig, das sind Menschen, die mit Hilfe von Koordinaten kleine Schätze suchen und verstecken. Die Veranstalter des Events, der Verein „Geocaching Bremerhaven und umzu“ und die Gesellschaft „Erlebnis Bremerhaven“, erwarten zur etwa 4 500 Teilnehmer aus aller Welt.

„Mega am Meer“ heißt die Veranstaltung, die von Freitag bis Sonntag (19. bis 21. Juni) dauert. Am Freitag treffen die Teilnehmer ab 17 Uhr im Schaufenster Fischreihafen ein. Schwerpunkt des Events sind allerdings die „Havenwelten“ zwischen „Mediterraneo“ und Schiffahrtsmuseum (N 53° 32.478 E 008° 34.574). Hier ist am Sonnabend von 9 bis 22 Uhr jede Menge los. Logbuch, „Open Ship“ auf dem Seenotkreuzer „Hermann Rudolph Meyer” (10 bis 17 Uhr, N 53° 32.214 E 008° 34.684), ein Konzert der „Dosenfischer“ (19.30 Uhr) und Händlermeile mit diversen Angeboten zu Coins, Kleidung und Equipment für Cacher (10 bis 19 Uhr, N 53° 32.433 E 008° 34.634) gehören zum Programm. Außerdem gibt es verschiedene Aktivitäten wie Spiele für Groß und Klein, Musik, Hafenrundfahrten mit „Hein Mück“ und „Lady Sunshine“, Weserkreuzfahrt mit der „MS Geestemünde“, Containerterminalfahrt mit dem Hafenbus und Führungen durch Museen und Ausstellungen, wie es heißt.

Und damit sich Cacher auf der Meile untereinander austauschen und quatschen können, gibt es auf dem Eventgelände 220 Sitzhocker mit dem Aufdruck „Mega am Meer“.

Zum Ausklang der Veranstaltung findet am Sonntag ab 10 Uhr ein Fischbrötchenfrühstück im Schaufenster Fischreihafen statt. Bisher, so eine Sprecherin der Veranstalter, habe es im norddeutschen Raum vergleichsweise wenige große Events gegeben. Das wolle man ändern. „Auch wenn sich Geocaching in der Seestadt eher zögerlich entwickelt hat, gibt es heute über 300 Schätze, sogenannte Geocaches, in Bremerhaven, davon mit ,Fish the

Cache‘ auch eine offizielle Route der ,Erlebnis Bremerhaven‘“, sagte sie. „Mega am Meer“ soll die Neugier auf diese Schätze mit einem bunten touristischen und musikalischen Beiprogramm vereinen, heißt es weiter.

gn

www.mega-am-meer.de

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare